teaser bild
Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 26
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Diamanten Mitglied Avatar von Miss_H
    Mitglied seit
    13.10.2010
    Ort
    Home is where the Dom is
    Beiträge
    3.878

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von davo Beitrag anzeigen
    Ich sehe das Problem eher woanders: Dass du das Freisemester dann vielleicht nicht wirklich nutzen wirst. Ich kenne genug Leute, die am Ende des Freisemesters noch immer viel zu viel Doktorarbeit übrig hatten Aber wenn du die Selbstdisziplin besitzt um es dann auch durchzuziehen - mach es!
    Das Problem sehe ich auch. Gerade weil schlossherr sich gerne etwas erholen möchte.
    Ich würde eher das Examen im Herbst schreiben und vor dem PJ eine Pause einlegen. Dann kann man vorher in Ruhe mit dem Betreuer einen Plan ausarbeiten. Außerdem schafft man dann vielleicht beides, etwas Erholung und Diss. Oder man macht das Semester frei um nur ein bisschen zu jobben und sich zu erholen. Dann kann man immer noch nach dem mündlichen Examen an der Diss arbeiten.



    Mach dich fit für deine ersten Dienste! - Am 03.12. in München - [Mehr Info - klick hier]
  2. #12
    Restitutio ad integrum Avatar von Differenzialdiagnose
    Mitglied seit
    10.01.2012
    Semester:
    1.
    Beiträge
    470
    Oder konsequent alles durchziehen und zwischen M3 und Berufsstart Pause machen und schreiben. Wobei ich da mal gerne wissen würde wie das da mit Versicherung, ALG etc. funktioniert. Offiziell ist man ja nicht arbeitssuchend, sondern macht Pause.



    Mach dich fit für deine ersten Dienste! - Am 03.12. in München - [Mehr Info - klick hier]
  3. #13
    wieder an Bord :-) Avatar von Muriel
    Mitglied seit
    04.04.2003
    Ort
    Oche -> Kölle
    Beiträge
    27.072
    Das Freisemester als solches ist überhaupt kein Problem. Du musst Dich nur im Vorfeld selber realistisch einschätzen. Eine Kommilitonen von mir war immer mega diszipliniert. Wenn sie sich ein Tagespensum zurechtgelegt hatte, dann war das am Ende des Tages auch abgearbeitet. Für solche Menschen wäre Dein Plan perfekt. Um mal ehrlich zu sein: Die wenigsten von uns ticken so, oder? Gerade bei mehr oder minder freiwilligen Aufgaben schlägt die Prokastination ja gerne mal mit voller Wucht zu. Lass mal Dein Lernverhalten der letzten Jahre Revue passieren und versuche, Dich anhand dessen realistisch zu sehen, dann kannst Du die Entscheidung treffen.



    Mach dich fit für deine ersten Dienste! - Am 03.12. in München - [Mehr Info - klick hier]
  4. #14
    Diamanten Mitglied Avatar von Heerestorte
    Mitglied seit
    31.05.2013
    Ort
    Nebel des Grauens
    Semester:
    Kliniker
    Beiträge
    3.707
    Zitat Zitat von davo Beitrag anzeigen
    Die Vorstellung, dass es jemandem, der sein Medizinstudium mit 24, 25 abschließen wird, übelgenommen werden wird, ein Freisemester für die Doktorarbeit genommen zu haben, ist IMHO völlig krank.
    Zum Glück ist das wirklich egal, sonst könnte ich mich mit meinen später mal 29 Jahren und zwei Zusatzsemestern ja gleich nach einem fachfremden Job umsehen



    Mach dich fit für deine ersten Dienste! - Am 03.12. in München - [Mehr Info - klick hier]
  5. #15
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Beiträge
    6.283
    Es soll ja, hab ich mal "von Bekannten" gehört, noch viiiel ältere Medizinstudenten geben...



    Mach dich fit für deine ersten Dienste! - Am 03.12. in München - [Mehr Info - klick hier]
Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018