teaser bild
Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 27
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Dunkelkammerforscher
    Mitglied seit
    20.08.2004
    Ort
    Im schönen Süden
    Semester:
    das war mal...
    Beiträge
    2.190
    Da du ohne Fachkunde vermutlich im Dienst wertlos bist (per Telefon kann die rechtfertigende Indikation eigentlich nur bei abgenommener Teleradiologie gestellt werden) offiziell erst nach 18 Monaten... wenn es nur um Röntgen geht natürlich früher.
    Wird sicherlich nicht überall so auch umgesetzt, aber wenn kontrolliert wird ist euer Strahlenschutzverantwortliche viel Geld los.



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  2. #12
    head & shoulders
    Mitglied seit
    06.01.2007
    Beiträge
    512
    Ich hatte zum Berufseinstieg die Kurse quasi schon in der Tasche, weswegen es mit den 1,5 Jahren bis zur erforderlichen Fachkunde (CT wird ja wohl nötig sein) und dann Dienstantritt auch zügig geklappt hat. Man sollte vielleicht noch ergänzen, daß die Fristen erst ab Kursdatum laufen und wenn man dann als Anfänger nicht offensiv den unverzüglichen Kursbesuch einfordert (oder schlicht nichts mehr frei ist), dann verzögert sich alles, da kann der Chef bescheinigen, was er will...
    Aber wie gesagt, wo kein Kläger, da kein Richter (in manchen Bundesländern finden aber geradezu exzessive Kontrollorgien statt)
    Anruf bei der Hotline
    Kunde: "Ich benutze Windows... "
    Hotline: "Ja... "
    Kunde: "...mein Computer funktioniert nicht richtig."
    Hotline: "Das sagten Sie bereits... "



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  3. #13
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    17.03.2006
    Beiträge
    1.000
    Bei uns in der Klinik werden die Bereitschaftsdienste der Radiologen per Rufbereitschaft-Teleradiologie gemacht, eben mit abgenommenen Workstations. Die machen im Bereitschaftsdienst auch ausschließlich CTs, konventionelles Röntgen muss im Bereitschaftsdienst durch die Internisten/Chirurgen vor Ort befundet werden. Der erfahrenere Dienstarzt der Internisten/Chirurgen hat daher die Fachkunde fürs Notfallröntgen.



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  4. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von freak1
    Mitglied seit
    02.10.2010
    Semester:
    WBA
    Beiträge
    634
    Teleradiologie für konventionelle Bilder... Soweit kommt's noch.

    @FirebirdUSA
    1,5 Jahre weil 6 Monate für 3.1, 6 Monate für CT+3.2 und nochmal 6 Monate für 3.3 bis ich dann 3.1+3.2+3.3 + CT Fachkunde beantragen kann, richtig? Wobei ich es ziemlich lächerlich finde, dass ich für 3 konventionelle Fachkunden formal 1,5 Jahre auf dem Papier brauche... Ich habe weit mehr als die benötigten Zahlen für Skelett+Thorax in 2 Monaten (>3500 insgesamt) gesammelt. Die Abdomen Zahlen werde ich offiziell aber nie vollbekommen, weil wir praktisch keine Abdomen mehr röntgen. Oder ich muss 250 CT-Topos "befunden" .
    Geändert von freak1 (01.08.2018 um 23:32 Uhr)



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  5. #15
    Dunkelkammerforscher
    Mitglied seit
    20.08.2004
    Ort
    Im schönen Süden
    Semester:
    das war mal...
    Beiträge
    2.190
    Genau die Zählweise. Wir haben relativ viele Lagekontrollen Shuntkatheter, da kommt man auf seine Abdomenzahlen (sind ja nur 100)... je nach ärztlicher Stelle geht es auch in 12 Monaten: 3.1 in 6, 3.2 und 3.3 reduzieren sich um 50% von Zeit und Anzahl falls schon Fachkunde nach 3.x besteht und CT parallel
    Geändert von FirebirdUSA (01.08.2018 um 23:33 Uhr)



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018