teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 8
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    09.03.2018
    Beiträge
    5

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin ganz neu und habe schon eine Frage.
    Ich werde (hoffentlich) zum WS 19/20 einen Platz über die Wartezeit ergattern (habe dann 15 Wartesemester, DN 2,8 und SK 2). Normalerweise müsste es doch damit bei beiden Unis klappen (Essen müsste auf OP 1 gesetzt werden) oder? Wie sind eure Erfahrungen, hat vielleicht jemand an beiden Unis studiert? Leider ist meine Auswahl so eng durch die Wohnortnähe begrenzt und in Münster sehe ich meine Chancen eher schlecht.
    Ps. Die Anreise wäre immer mit dem PKW, in Bochum kenne ich die Parkplatzsituation, in Essen an der Klinik leider nicht.

    Danke im Voraus



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    21.05.2014
    Semester:
    7
    Beiträge
    80
    Hey,
    ich selbst studiere seit drei Jahren in Bochum. Ich hab selbst keine andere Uni erlebt, kann also nur von meinen Erfahrungen sprechen. Ich habe aber ein paar Freunde in Essen, kann also deren Meinung auch etwas einbringen (wobei ich da nicht für die Richtigkeit einstehe )

    Die Organisation ist eigentlich ganz gut in Bochum (Vorklinik besser als in der Klinik), man hat aber keinen Einfluss auf den Stundenplan, kann also keine bestimmten Gruppen/ Tage/ Zeiten für Praktika wählen. Man ist also evtl. zeitlich nicht so flexibel. In Essen ist das wohl zum Teil möglich.
    Die Lehre würde ich in Bochum als durchwachsen ansehen: Wie wahrscheinlich an allen Unis gibt es Dozenten, die Inhalte für einen gut vermitteln und auch genau das Gegenteil.
    Bochum hat gegenüber Essen für mich den klaren Vorteil, dass die Kurse nicht (bei uns auf jeden Fall noch) aufeinander aufbauen. Das heißt: Man kann z.B. Biologie im ersten Semester nicht bestehen und darf im zweiten Semester trotzdem an Biochemie teilnehmen. In Essen gibt es, so weit ich weiß, mehrere Fächer, die aufeinander aufbauen und bei denen man zwingend das erste bestehen muss, um am zweiten teilzunehmen.
    Mir wurde schon mehrfach gesagt, dass in Essen die Vorklinik als sehr schwierig wahrgenommen wird, das soll wohl an schwierigen Testaten im Präpkurs und den Praktika liegen. Das ist wahrscheinlich aber dozentenabhängig. In Bochum hab ich das auch von einzelnen Gruppen gehört, ich hatte aber bis jetzt immer großes Glück.
    Zur Parksituation in Essen hab ich bis jetzt mehrfach gehört, dass es wohl problematisch werden kann, da am Klinikum direkt nur kostenpflichtige Parkplätze (auch für Studenten sind), die anderen weit weg oder heiß begehrt sind.
    Insgesamt kann ich bis jetzt sagen, dass ich es nicht bereue, in Bochum angefangen zu haben. Bei Bochum muss dir aber klar sein, dass evtl. ein Wechsel nach Minden ab dem 7. Semester auf dich zukommen kann (für 2 Jahre). Bei uns wurden ca. 30 Plätze der 60 gelost und wenn du dem sicher entgehen willst, brauchst du einen Härtefallantrag (sehr undurchsichtig bis jetzt, angeblich sind die Kriterien vergleichbar mit Hochschulstart). Aber da du ja SK 2 hast, könnte das auch durchgehen.
    Sonst fällt mir spontan noch zu Bochum ein, dass man nicht bestandene Prüfungen meist am Ende der jeweiligen Semesterferien nachschreiben kann, danach das Semester ist dies nicht möglich. Man muss also (wenn man den Nachholtermin nicht wahrgenommen/ bestanden hat) ein Jahr warten. Das ist in Essen je nach Fach wohl anders. Ob das jetzt ein Nachteil ist, weiß ich nicht wirklich, aber vor allem direkt vor dem Examen könnte es evtl. zum Problem werden (obwohl viele Dozenten bei uns eine "Notprüfung" vor dem Physikum anbieten).
    Beide Unis haben sicherlich ihre Vor- und Nachteile. Ich hoffe, du kannst mit meinen (leider sehr ungeordneten Gedanken - sorry dafür) was anfangen. Wenn du noch konkrete Fragen (vor allem zu Bochum) hast, melde dich einfach, vielleicht kann ich ja helfen.

    Liebe Grüße



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    09.03.2018
    Beiträge
    5
    Vielen Dank für die sehr ausführliche Antwort Rikeee, das hat mir schon mal weitergeholfen
    Gerne wüsste ich noch, was für einen Eindruck du allgemein von der Pendelei von Uniklinik zu Uniklinik hast. Das soll ja in Bochum „anstrengender“ sein als in Essen.
    Das mit Minden ist leider auch meine Befürchtung. Ich hoffe, dass dort mein SK 2 (Wohnung mit Ehemann, festes Arbeitsverhältnis) als Härtefall anerkannt würde.
    Allgemein liegt mein Wunsch schon bei Bochum. Ich habe nur Bedenken keinen Platz zu bekommen, wenn ich Bochum auf OP 1 setze und Essen auf OP 2, weil Essen ja die Auswahl nur bei OP 1 nimmt (wenn ich das richtig verstanden habe). Andersrum habe ich Angst den Platz in Essen zu bekommen bei OP 1 und dann unglücklich damit zu werden.

    Aber letzten Endes: Hauptsache einen Studienplatz

    Liebe Grüße



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Beiträge
    6.024
    An welcher Uni würdest du denn SK 2 bekommen - in Bochum, oder?

    Denn Essen ist selbst auf OP 1 mit SK 4 und DN 2,8 nicht sicher! Dieses Wintersemester hättest du z.B. keinen Platz bekommen! Im WS 2015/16 und im WS 2017/18 ebenfalls nicht. Nur im WS 2016/17 hätte es geklappt.

    Schon alleine deshalb halte ich Bochum für die deutlich bessere Wahl.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    09.03.2018
    Beiträge
    5
    Hallo Davo,

    das SK 2 würde ich sowohl für Bochum, als auch für Essen bekommen (lt. Tabelle die gleiche Entfernung), da müsste ich mich dann entscheiden.

    Im Ablehnungsbescheid von heute habe ich den Rang 3319.

    Zum WS 19/20 wären es dann wie gesagt 15 Wartesemester, SK 2, DN 2,8.

    Wie schätzt du meine Chancen ein?

    LG



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018