teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 14
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Göttingen Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    47

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ich habe eine Infektiologen und Tropenmediziner gefragt.
    14 Tage gibt man nach Entfieberung nicht. V.a. da in den BK nichts gewachsen ist.
    Er sagt: Absetzen und Abwarten.



  2. #2
    Unregistriert
    Guest
    In der Sepsis-Leitlinie steht dazu (vorsicht allerdings, die Leitlinie gilt aktuell als abgelaufen):
    "Es wird empfohlen, das gewählte antimikrobielle Regime alle 48-72 Stunden anhand klinischer und mikrobiologischer Kriterien neu zu
    evaluieren, um das antimikrobielle Spektrum zu verengen und damit das Risiko von Resistenzen, die Toxizität und die Kosten zu
    verringern.
    → Empfehlung Grad E ('Evidenz'grad V: Expertenmeinung)
     Falls eine Infektion nach klinischen und/oder mikrobiologischen Kriterien nicht bestätigt werden kann, wird empfohlen, die
    antmikrobielle Behandlung einzustellen.
    → Empfehlung Grad E ('Evidenz'grad V: Expertenmeinung)
     Es wird empfohlen, die Dauer der antimikrobiellen Therapie nach der klinischen Reaktion auszurichten, im allgemeinen ist eine
    Therapiedauer länger als 7-10 Tage nicht erforderlich.
    → Empfehlung Grad C ('Evidenz'grad IIb für 18)"

    Unter den Voraussetzungen, da wir keinen Keimnachweis haben, die Patientin entfiebert hat und 14d einfach zu lang sind, halte ich C für die richtige Antwort.



  3. #3
    Unregistriert
    Guest
    http://www.chemotherapie-journal.de/...tonkologie.pdf

    Selbst die Hämatologen wollen spätestens nach 2 Tagen nach Remission bei ausreichendem BB die Therapie beenden...



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    25.08.2012
    Semester:
    6
    Beiträge
    197
    Dasselbe habe ich mir auch gedacht.



  5. #5
    Unregistriert
    Guest
    Das entspricht auch absolut meiner klinischen Expertise.
    Quellenangaben kann ich mangels Zeit nicht machen.
    Ich wünsche den Examenskandidaten weiterhin viel Erfolg!
    Ein Nephrologe



Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018