teaser bild
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 35
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #16
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    05.02.2006
    Beiträge
    274

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ich hatte - ähnlich wie Ninakatharina - als Internistin schon mehrfach anorektische Patientinnen auf der Intensiv - wegen E'lytverschiebungen etc. Und ich würde dringend davon abraten, "freiwillig" mit Anorexie in die Innere zu gehen (und wir lehnen das auch regelmäßig ab, wenn es nicht gute, intensivpflichtige, Gründe für ein Bett bei uns gibt. Wir können das einfach nicht. Wir sind anorektischen Patientinnen quasi psychiatrisch nicht gewachsen. Klar kriegen die auch bei uns einen Essensplan, aber wir können nicht dauernd die Regeln überwachen und uns in Diskussionen über ein halbes Brötchen verwickeln lassen. Häufig gibts dann auch Konflikte mit Pflegekräften und uns Ärzten, weil uns allen einfach das Verständnis für die Erkrankung ziemlich fehlt und wir damit halt keine Erfahrung haben.
    Wenns internistische Probleme gibt, klar, dann muss es halt ein paar Tage gehen. Aber Anorexie ist eine psychiatrische Erkrankung und gehört in die Hände von Fachleuten. Das ist für die Patienten meines Erachtens viel besser als mal eben schnell in der Inneren ein bisschen auf Refeeding aufpassen... Und mehr tun und können wir wirklich nicht.

    Und sorry, wer das als Patient nicht versteht, hat meines Erachtens eben genau KEINE Krankheitseinsicht.



    Gewinne iPad oder Videokurse - MEDI-LEARN Kurz-Umfrage Prädiktoren zum Prüfungserfolg - [Klick hier]
  2. #17
    Vögelchen
    Mitglied seit
    21.05.2014
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    283
    Danek für eure Ansichten! ich sehe das im Grunde so ähnlich.

    Es besteht allerdings das Problem, dass die meisten Fach-Therapiekliniken erst ab einem BMI von 12 oder 13 aufnehmen, eben weil sie nicht genügend internistisch und überwachungsmäßig ausgestattet sind.
    Da besteht irgendwie eine Versorgungslücke, denn nur wenige Patienten/-innen schaffen das alleine (klar, sonst wären sie nicht krank)
    Bleibt vorübergehend doch nur eine internistische Station, oder was sonst noch?



    Gewinne iPad oder Videokurse - MEDI-LEARN Kurz-Umfrage Prädiktoren zum Prüfungserfolg - [Klick hier]
  3. #18
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    11. (PJ)
    Beiträge
    6.679
    Was wäre denn mit einer psychiatrischen Abteilung eines primär somatischen Krankenhauses?



    Gewinne iPad oder Videokurse - MEDI-LEARN Kurz-Umfrage Prädiktoren zum Prüfungserfolg - [Klick hier]
  4. #19
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    31.08.2006
    Beiträge
    242
    Das ZI in Mannheim hat - soweit ich weiß die einzige - internistisch geführte ITS in einem psychiatrischen Krankenhaus, und das ZI ist sicherlich eine sehr gute Fachklinik. Allerdings sehe ich nach deinen Schilderungen auch eher das Problem bei krankheitsbedingt verminderter Krankheitseinsicht



    Gewinne iPad oder Videokurse - MEDI-LEARN Kurz-Umfrage Prädiktoren zum Prüfungserfolg - [Klick hier]
  5. #20
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    15.05.2011
    Ort
    München
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    4.711
    Zitat Zitat von xyl15 Beitrag anzeigen
    Danek für eure Ansichten! ich sehe das im Grunde so ähnlich.

    Es besteht allerdings das Problem, dass die meisten Fach-Therapiekliniken erst ab einem BMI von 12 oder 13 aufnehmen, eben weil sie nicht genügend internistisch und überwachungsmäßig ausgestattet sind.
    Da besteht irgendwie eine Versorgungslücke, denn nur wenige Patienten/-innen schaffen das alleine (klar, sonst wären sie nicht krank)
    Bleibt vorübergehend doch nur eine internistische Station, oder was sonst noch?
    Ich dachte sie ist schon in einer Fachklinik?



    Gewinne iPad oder Videokurse - MEDI-LEARN Kurz-Umfrage Prädiktoren zum Prüfungserfolg - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019