teaser bild
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 19
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    07.11.2017
    Beiträge
    61

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Liebe Leute,

    dieses Jahr mache ich Staatsexamen.(Zahni). Es fängt ab Juli erst an, aber ich habe jetzt schon manchmal Panik davonr. Es ist soo eine willkürr in den mündlichen Fächern und praktischen Prüfungen, dass sie jederzeit einen auswischen können. Diese Willkürr nervt sowas von, vorallem dann im Staatsexamen, dass die über meine Zukunft so entscheiden können. Alle mussten da durch, aber ich verfalle in Panik,.. überlege was zum Beruhigen zu nehmen, wenn es im Sommer noch schlimmer werden sollte. Ich würde nicht so viel Angst haben, wenn ich wüsste, dass ich es mit lernen schaffen würde, die Angst ist eher, unberechtigt duchzufallen, weil der Prüfer einen schlechten Tag hat oder der Assistent mich hasst etc. und das trifft immer einen, verfolge ich schon die ganze Zeit.

    Das Studium könnte so schön sein,...KÖNNTE


    LG



    Gewinne iPad oder Videokurse - MEDI-LEARN Kurz-Umfrage Prädiktoren zum Prüfungserfolg - [Klick hier]
  2. #2
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    13.583
    Ähm- vielleicht die Prüfungsangst therapieren?
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    Gewinne iPad oder Videokurse - MEDI-LEARN Kurz-Umfrage Prädiktoren zum Prüfungserfolg - [Klick hier]
  3. #3
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    29.917
    Therapie wäre wohl nicht die schlechteste Idee... wenn man bedenkt, was es beim TE auslöst, wenn er/sie mal durch eine Klausur fällt.
    Es ist normal, vor Prüfungen Respekt und Bammel zu haben. Es ist nicht normal, sich derartige Sorgen zu machen und von „Willkür“ zu sprechen. Wer gut vorbereitet ist, der besteht Prüfungen auch. Waer gut vorbereitet ist und Prüfungsangst hat, könnte Probleme bekommen. Daher sollte man sich diesbezüglich vielleicht mal an entsprechende Beratungsstellen der Uni wenden.
    Objektiv gesehen fällt nämlich höchst selten jemand durch, weil dem Prüfer die Nase nicht passt. Meistens ist da dann auch eine Portion Unwissen dabei. Würde ein Durchgefallener so natürlich eher ungern zugeben.
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



    Gewinne iPad oder Videokurse - MEDI-LEARN Kurz-Umfrage Prädiktoren zum Prüfungserfolg - [Klick hier]
  4. #4
    The Cake is a Lie Avatar von Kackbratze
    Mitglied seit
    05.04.2003
    Ort
    Muryevo
    Semester:
    Ober-Unarzt
    Beiträge
    20.249
    Es ist immer der Prüfer, der stellt ja diese unfairen Fragen aus Bereichen die man einfach mal nicht beherrscht, weil das das gute Recht eines Prüflings ist, mal Vieles nicht zu wissen. Man kann auch ohne Fachwissen ein guter, empathischer Arzt oder Zahnarzt sein.



    Gewinne iPad oder Videokurse - MEDI-LEARN Kurz-Umfrage Prädiktoren zum Prüfungserfolg - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    07.11.2017
    Beiträge
    61
    Nein, ich war in der Therapie, ich habe keine Prüfungsangst. Alles in Normbereich, was normal ist vor jeder Prüfung und vor jedem Examen. Natürlich gibt es die ein oder anderen der nix wusste und dann durchfällt, ich selbst war nie betroffen aber hab nebenbei gestanden, als in den praktischen Kursen Freunde durchgefallen sind, willkürlich. Und ich kann sachlich bleiben und spreche nicht für meine Freunde. Es trifft immer einen,damit es Panik verbreitet und alle Angst haben. Diese Angst würde ich niemals haben, wenn ich wüsste es war berechtigt. Die Bestehensgrenzen der Kurse sind nicht festgelegt, manche kommen einfach so durch, andere arbwiten die ganze ferien noch und schaffen ea nicht. Vorallem oft ist es so, das die Assistenten die Studenten auf dem Kicker haben ubd die Professoren sich die Prüfung garnicht angucken, sondern eher, die Notizen der Assistenten, die unfair sind. Manchen helfen sie kn der Prüfung beim präparieren, am Pat. Und manchen beantworten sie noch nichteinmal Fragen.

    Dann gibt es Prüfer, da düefen Assistenten helfen, bei anderen dürfen sie noch nichteinmal Hallo zum.Prüfer sagen. Also es ist nicht nur willkürlich, sondern auch noch unfassbar ungerecht, und das auf einem sehr hohen Niveau.

    Ich denke aus dem Alter sind wir alle raus, wo man sich beschwert, das es unfair war, nur weil man selbst durchgefallen ist.



    Gewinne iPad oder Videokurse - MEDI-LEARN Kurz-Umfrage Prädiktoren zum Prüfungserfolg - [Klick hier]
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019