teaser bild
Seite 4 von 707 ErsteErste 123456781454104504 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 3532
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #16
    Diamanten Mitglied Avatar von Kleiner_Medicus_w
    Mitglied seit
    28.09.2004
    Ort
    hoffentlich HRO
    Semester:
    staatl. examinierte MTRA
    Beiträge
    1.874
    Zitat Zitat von Jemine
    Den Malatlas wünsch ich mir zu Weihnachten


    ich mir auch ) *grins* hab ja gehört das er einiges bringen soll. und für den anfang reichts sicher aus... bin schon tierisch gespannt ob mich meine MTF ausbildung so unterfordern wird wie manch andere die KP ausbildung...

    gruß.



    Blutdruckmessen ist boso. - Premium-Qualität für die Gesundheit - [klick hier]
  2. #17
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.10.2004
    Beiträge
    34
    Hallo an alle!

    Ich warte auch wie Ihr auf einen Medizinstudienplatz und "vertreibe" mir die Zeit solange mit einer Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin. Ich dachte mir, dass eine solide Grundlage, also eine abgeschlossene Ausbildung vor dem Studium nicht schaden könnte. Dachte ich. Denn ich muss schon zugeben das es nicht unbedingt schwierig ist die Klausuren zu meistern. Aber das stört mich gar nicht so sehr. Was mich wirklich stört, ist die Atmosphäre auf der Station, auf der ich z.Z arbeite. Denn ich habe 8 Wochen Unterricht hinter mich gebracht und bin jetzt logischerweise auf der Sation im Einsatz.

    Die "Oberschwestern" und "normalen Schwestern" kommen sich so etwas von überlegen vor. Die benehmen sich so, als ob Du selber etwas primitives bist, also "nur" ein Schüler. Ich weiß durchaus, dass die in der Hierarchie höher stehen, das akzeptiere ich auch, aber deswegen muss doch die Freundlichkeit nicht auf der Strecke liegen bleiben oder?
    Auch ansonsten werde ich dort kaum richtig wahr genommen. Die reden meist untereinander viel und beziehen mich ab und dann mal ein, wenn es darum geht, etwas zu erledigen. Ist ja klar.
    Eigentlich bin ich ein selbstbewusster Mensch und komme mit jedem klar, aber dort klappt es irgendwie nicht. Ich fühle mich TOTAL unwohl auf der Station. Ich denke mit Unbehagen schon an die morgige Schicht.
    Da gibt es eine Schwester, die gerade mal 1 1/2 Jahre älter ist als ich. Es gab irgendwas zu erledigen, dann hat sie mal gesagt "Mädchen, komm". Hallo???? Wo bin ich denn? Sie hat es vielleicht nicht böse gemeint, aber trotzdem.
    Und mal sind ein paar Schwestern nett, mal ignorant, mal unfreundlich. Würde die Ausbildung am liebsten abbrechen. Das demotiviert mich so sehr. Ich komme mir doch wirklich langsam primitiv vor und unbedeutend, weil ich "nur" eine Schülerin bin.
    Ich sollte mich aber nicht unterkriegen lassen. Das ist aber leichter gesagt, als getan.

    Wie sind denn Eure Erfahrungen???
    Würde mich über eine Resonanz freuen.



    Blutdruckmessen ist boso. - Premium-Qualität für die Gesundheit - [klick hier]
  3. #18
    Chaosnudel Avatar von Cassy
    Mitglied seit
    18.04.2004
    Ort
    Schlummerland
    Semester:
    1. WBJ
    Beiträge
    4.707
    Also mach dir mal wegen dem Personal auf den einzelnen Stationen keine Sorgen!

    Die erste Grundregel für deine Ausbildung muss lauten: erzähle keinem, wirklich KEINEM aus deinem Kurs und dem Krankenhaus, dass du eigentlich vorhast zu studieren. Das macht dich nämlich sonst bei mindestens 95% des Pflegepersonals unbeliebt!!! Und erwähne deinen Schulabschluss nur dann, wenn du wirklich danach gefragt wirst. Ansonsten denken die oft, dass man meint, etwas Besseres zu sein.
    Ich habe in den letzten 2 Jahren die Erfahrung gemacht, dass ich mit den älteren Schwestern viel besser zurecht komme als mit denen, die in meinem Alter (21) sind. Bei den "Alten" darf ich viel selbständiger arbeiten, mir wird viel mehr Vertrauen entgegen gebracht und sie binden mich schneller in Unterhaltungen ein.

    Lass dir nur nicht von den Anderen unterkriegen und denke immer an deinen Traum vom Medizinstudium!!!!!!! Die drei Jahre der Ausbildung vergehen auch irgendwie



    Blutdruckmessen ist boso. - Premium-Qualität für die Gesundheit - [klick hier]
  4. #19
    Diamanten Mitglied Avatar von Kleiner_Medicus_w
    Mitglied seit
    28.09.2004
    Ort
    hoffentlich HRO
    Semester:
    staatl. examinierte MTRA
    Beiträge
    1.874
    da muss ich cassy zustimmen. viele kommen echt nicht damit klar, wenn man meint man möchte studieren. die schwestern kosten die situation aus, dass sie noch über einem stehen. denn wenn man erstmal studiert hat wird man meistteils in der rangordnung höher sein. damit kommen viele menschen wohl nicht klar. ich versteh das allerdings nicht. immer diese blöden vorurteile gegenüber abiturienten und studenten. sollte nicht jedem überlassen sein wie weit er sich bildet? komisches deutschland.



    Blutdruckmessen ist boso. - Premium-Qualität für die Gesundheit - [klick hier]
  5. #20
    Diamanten Mitglied Avatar von Adrenalino
    Mitglied seit
    23.11.2004
    Ort
    Würzburg
    Semester:
    Arzt
    Beiträge
    1.075
    Also bei mir ist das Problem zum Glück nicht so drastisch, es weiß so gut wie jeder, der mit mir zu tun hat, dass ich nach der Ausbildung "eventuell erwäge" ... Medizin zu studieren. Nicht, dass ich es jedem auf dem Bauch binde, aber es spricht sich einfach sehr schnell rum!! Die meisten wollen nach ihrer Ausbildung irgendetwas anderes machen....fortbilden, OP Schwester, etc... Und wieso nicht Medizin studieren wenn man eben Abitur hat...? Damit hab ich zum Glück noch keine schlechten Erfahrungen gemacht.
    Es ist aber auch ebenso wichtig, dass Du Dich nicht von den anderen absonderst; ich versteh mich echt! prima mit meinen Kollegen (auch wenn ich hier noch nicht wirkliche "Freunde" gefunden hab) - Du MUSST Dich also echt mit den Leuten gut arranchieren, sonst gehts gleich auf die Schiene "der will doch eh nur Medizin studieren, der denkt jetzt schon, erst ist was besseres."
    Aber egal- @ honey: auch wenn die jetztige Station ******** ist, es werden doch noch bald andere kommen, oder? Wenn jemand zu Dir "hopp, Mädchen" sagt, lass es Dir nicht gefallen! Einfach korrekt erwiedern, dass du "nicht ihr Mädchen bist" - gut, du bist "nur" Schüler, aber dennoch Kollege; eine Amtsperson im öffentlichen Dienst.
    Wenns wirklich hart wird, dann sprich doch noch mit einem (Vertrauens)lehrer/Schulleiter von Dir, oder geh zur JAV, habt ihr doch auch..oder?

    Also ich denke, dass man nicht einfach ausplaudern soll, Medizin studieren zu wollen, aber wenn man eh danach gefragt wird (die Leute hams mir irgendwie ANGESEHEN..voll krass... "du siehst aus wie'n junger Mediziner..." - da war ich vielleicht platt....!) sollte man auch nichts verheimlichen, das kommt eh voll "falsch" rüber. Nichts vormachen! Ich hab letztens auch mit einer Examenskurzschülern drüber gesprochen, die hat ebenfalls gemeint, ist doch okay - "Ehrlich währt am längsten!"
    Ich fände es für mich persönlich auch echt zu belastend, immer n falschen Menschen zu spielen, und "so zu tun, als ob mich die Medizin nicht interessieren würde..."

    Ich wünsch Dir (@honey_2101) s nächste mal n besseren Stationseinsatz!

    Bleib Du selbst!


    PS.:Mein Abi-Schnitt:2,2 (Bad.-Württemb.); 3.WS; Unterkurs Gesundheits- und Krankenpflegeschüler :-/



    Blutdruckmessen ist boso. - Premium-Qualität für die Gesundheit - [klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018