moin zusammen,

kann mir jemand folgendes erklären:
ich wohne in ostfriesland, würde mich zukünftig gerne mit sk3 an meiner nächstgelegen universität zum. hierbei habe ich eigentlich zum WS 2018 oldenburg angepeilt, bin da aber mit einem schnitt von 2,0 mit sk3 zur zeit raus. nächstes jahr wird es wohl nicht besser. alternativ käme dann düsseldorf in frage.
hab dann gedacht, warte eh schon 7 jahre, dann kommts auf ein halbes jahr mehr nicht mehr an. also sommersemester 2019 in münster. nach rücksprache mit hochschulstart kommt die mir nächstgelegene universität münster nicht in frage, da münster für meinen landkreis nicht mehr in der entfernungstabelle aufgeführt wird. eine ersichtliche begründung gibt es für mich nicht. nächstgelegen wäre für mich hannover, welches 60km weiter entfernt liegt. der unterschied ist hierbei eine zugstunde. münster könnte ich sogar noch pendelnd erreichen.
ich bin natürlich froh über jeden studienplatz, allerdings verspüre ich mit "zunehmenden alter" doch immer mehr den drang dazu heimatnah zu studieren, was bestimmt viele nachvollziehen können.

viele grüße