teaser bild
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #31891
    Diamanten Mitglied Avatar von Fr.Pelz
    Mitglied seit
    10.06.2005
    Ort
    schmeißt die Kuh von Deck- wir legen ab!
    Semester:
    Die ausführliche Anamnese des Patienten bitten wir freundlicherweise als bekannt voraussetzen zu dürfen.
    Beiträge
    8.234
    Medikamente rezeptieren wir bislang auch nicht, weil es das Haus wegen ebendieser Angst vor Regressen nicht will. Aber dann sollst du halt mitgeben und die mitgegebene Menge auf dem MedPlan angeben. (Ich geb ja zu, dass wir manchmal recht lax ne Novamin ausm Schrank holen, wenn ein Patient geht und sagt, er hat keine Analgetika zu Hause- jetzt müsste ich halt theroretisch dann den Medplan nochmal im Orbis aufrufen, ändern, vidieren und neu drucken )
    And then again, it´s not out of the realm of extreme possibility...



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  2. #31892
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    09.10.2002
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    1.014
    Inhaltlich ist das ganze hier§ 39 Abs. 1a S. 9 SGB V verankert.
    http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbv/39.html
    Umsetzungshinweise der Deutschen Krankenhausgesellschaft finden sich hier:
    http://www.dkgev.de/dkg.php/cat/42/a...lassmanagement



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  3. #31893
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    09.10.2002
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    1.014
    Wir geben auch Medis mit. Eigentlich darf man das wegen des Apothekengesetzes nur vor dem Wochenende und vor Feiertagen.
    "Bei der Entlassung von Patienten nach stationärer oder ambulanter Behandlung im Krankenhaus darf an diese die zur Überbrückung benötigte Menge an Arzneimitteln nur abgegeben werden, wenn im unmittelbaren Anschluss an die Behandlung ein Wochenende oder ein Feiertag folgt."



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  4. #31894
    Magilltubenbenutzerin Avatar von Moorhühnchen
    Mitglied seit
    11.01.2006
    Ort
    Südufer
    Semester:
    Fachhühnchen
    Beiträge
    9.093
    Weiß jemand, wie viel Zeit maximal zwischen dem "Grund- und Kenntniskurs" und dem "Spezialkurs" nach RöV vergehen darf?
    Meine Kollegin meinte heute morgen, es seien maximal 2 Jahre. Oder sind es auch in diesem Fall die allgemein üblichen 5 Jahre??
    Don't be afraid of work - fight it!!





    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  5. #31895
    gelb Avatar von Meuli
    Mitglied seit
    14.09.2004
    Ort
    wer wohnt in der Ananas
    Semester:
    ganz tief im Meer
    Beiträge
    16.950
    Ich hab meinen Grund-und Kenntniskurs irgendwann 2012 gemacht und diesen Sommer den Spezialkurs. 2 Jahre stimmt dann schonmal net ... zumindest in Bayern^^
    Carol Hathaway: You're *a med student*?
    Abby Lockhart: What can I say? I crossed over to the Dark Side.

    _______________


    "Der Kerl hat mir keine Schokolade angeboten. Und selbst hat er auch keine gefuttert. Mit anderen Worten: Normal war der nicht!" (aus: TKKG 54: Alarm! Klößchen ist verschwunden)



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018