teaser bild
Seite 167 von 177 ErsteErste ... 67117157163164165166167168169170171 ... LetzteLetzte
Ergebnis 831 bis 835 von 885
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #831
    Diamanten Mitglied Avatar von Miss_H
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    Home is where the Dom is
    Beiträge
    3.879

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Das klingt doch ganz normal.
    Bei mir waren alle Gespräche sehr kurz (sind aber auch operative Fächer).
    Kommen eigentlich immer die gleichen Fragen: Warum das Fach, warum die Stadt, warum dieses KH? Dann meist noch die Frage nach Fragen.
    Bei mir war es aber auch immer mit einer Hospitation verbunden und ich hatte schon viel von den Assistenten erfahren im Laufe des Tages.



  2. #832
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Beiträge
    6.294
    0,01% halte ich dann doch für etwas zu pessimistisch



  3. #833
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    31.01.2010
    Ort
    Elite ohne soziale Fähigkeiten
    Semester:
    Kopfloses Huhn
    Beiträge
    3.404
    Das ist normal, dass Bewerbungsgespräche für Arztstellen (v.a die mit großem Bewerbermangel) eher "untypisch" verlaufen, also nicht so wie bei einer sozusagen normalen Wirtschaftsstelle. Bei drei Bewerbungsgesprächen liefen die alle so ähnlich ab wie bei dir.



  4. #834
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.04.2010
    Semester:
    Geschafft!
    Beiträge
    102
    Meine Bewerbungsgespräche liefen auch eher untypisch ab, würde ich sagen..

    Beim ersten war es direkt mit einer Hospitation verbunden, nach kurzer Vorstellung beim Chef ging es also direkt mit in die Frühbesprechung und auf Station. Da quatschte ein Oberarzt in Ruhe mit mir, machte aber eher Werbung für die Klinik, als dass ich ausgefragt wurde.. Später auf Chefvisite nahm mich der Chef dann fachlich ganz schön in die Mangel und prüfte mein bisheriges Wissen, jedoch stets freundlich. Erst am Nachmittag folgte dann das richtige "Vorstellungsgespräch" mit OA und Chefarzt, wo sie nur meinten "Hat uns fachlich gefallen, wir würden sie nehmen". Alle vorher überlegten Antworten auf Fragen zu Stärken, Schwächen etc. waren also für die Katz ;)

    Beim Zweiten schwärmte der Chef auch nur stundenlang von der eigenen Klinik, wollte nur kurz wissen, warum ich dieses fach will. Danach folgte dann noch die etwas überraschende Frage "Was sind Ihre Hobbies?" Also nichts, auf was man sich hätte vorbereiten können



  5. #835
    Registrierter Benutzer Avatar von Rettungshase
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    1.090
    Die Hobbies wurde ich auch gefragt; das würde ich auch unbedingt vorbereiten, weil es für den Chef ein nettes semi-Smalltalk-Thema ist.

    Ich würde nur nicht unbedingt etwas mit extrem hoher Verletzungsgefahr nehmen, weil der Chef dich dann gleich in der Langzeitkrankschreibung sieht ;D
    Ich hatte damals Klettern gesagt. Hier finde ich Entspannung, ein körperliches Gegengewicht zu langen Lernphasen, Teambuilding und klare Kommunikationsstrukturen (was halt auch nett auf die Anästhesie übertragbar ist, für dich ich mich beworben hab) - hab's nicht ganz so schmalzig erzählt. Hab dann gleich hinterhergeschoben, dass ich das vornehmlich aus Konditionsgründen betreibe und sehr risikobewusst unterwegs bin.
    I can't fix stupid but I can sedate it.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018