teaser bild
Seite 3 von 122 ErsteErste 12345671353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 607
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Kopf im Sand Avatar von Dedi
    Mitglied seit
    29.05.2004
    Ort
    An der Front
    Semester:
    12 + großes X
    Beiträge
    441
    Zitat Zitat von Muriel
    Hilfe, ich mach Augenheilkunde, ich hab doch von sowas keine Ahnung! Mein eigenes Fach bereitet mir ja nach gerade mal 11 Wochen dabei noch genug Probleme, wie soll ich da für den andern Krams gerüstet sein?
    Das ist ja gerade die Krux an den Diensten, dass gerne Dinge passieren von denen man (zunächst) keine Ahnung hat, da fachfremd. Aber sehr oft sind es kleine Dinge: Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit und dann doch mal Krampfanfälle, "plötzlich" aufgetretene Ödeme, "Herzstechen", Synkopen, HOPS, Herzrhythmusstörung... wichtig ist, dass man weiß an wen man sich im Notfall wenden kann. Für's eigene Fach empfehlen sich die Telefonnummern erfahrener Kollegen (wenn man den OA nicht anrufen will oder er auch keine große Hilfe ist). Für andere Dinge natürlich die diensthabenden Kollegen aus den anderen Gebieten (die rufen ja auch ständig an...) , für "seltsame" EKGs die Kollegen der Kardio-Intensiv usw...

    Mein erster Dienst war auch nicht gerade der Hit. Eine hochschwangere psychotische junge Dame hat mir eine Wasserflasche um die Ohren gehauen...Schwanger ist immer schlecht, wer weiß das schon so richtig, was man Schwangeren in welchem Trimenon geben darf und was nicht...Was soll ich sagen: mittlerweile liebe ich die Dienste. Nirgends lernt man mehr!
    Klugheit ist, sich im entscheidenden Moment dumm zu stellen.



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  2. #12
    Redaktion MEDI-LEARN Avatar von DoktorW
    Mitglied seit
    06.03.2002
    Ort
    Bureau des médecins
    Semester:
    Gasmann
    Beiträge
    5.023
    Bei mir ist es wohl erst Ende April soweit. Da hab ich noch etwas schonzeit. Aber ein bißchen Bammel hab ich schon! Vor allem weil ich halt gleich den NA-Dienst mache.... Da kann man nicht mal eben den Oberarzt holen...
    Der Pessimist sieht nur die dunkle Seite der Wolken und jammert. Der Philosoph sieht beide Seiten und zuckt die Achseln. Der Optimist sieht die Wolken gar nicht - er geht auf ihnen spazieren.



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  3. #13
    Avatar von Pünktchen
    Mitglied seit
    06.06.2002
    Beiträge
    5.740
    Zur "Übung" darf ich die ambulanten Fälle jetzt tagsüber auch machen...mein erster ambulanter Patient, den hab ich ganz alleine nachhause geschickt ich hoffe, es passiert nichts schlimmes, man hat doch ein mulmiges Gefühl dabei...ich durfte den häusärztlichen Befund kontrollieren und sagen, dass sie morgen wieder zu Kinderärztin gehen soll

    oh man...in der chirurgischen Ambulanz war das immer viel einfacher....

    You can`t always get what you want - But if you try sometime you find - you get what you need



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  4. #14
    Premium Mitglied
    Mitglied seit
    07.09.2002
    Ort
    war Berlin
    Semester:
    FA Päd - auf dem Weg zum Kinderkardiologen
    Beiträge
    233
    Also vor meinem ersten Dienst hatte ich auch tierisch Angst (Krieg ich alle Flexülen rein, wenn es muss oder vielleicht nächtliche LP zum Ausschluß Meningistis bei einem extrem unruhigen Kind ???).

    Dann war es aber super ruhig bis eine unserer onkologischen Pat. in Neutropenie die übliche Sepsis mit Blutdruckproblemen bekommen hat, mit der ich damals deutlich schlechter zurecht kam als mittlerweile...ging dann aber alles; bei uns ist ja netterweise immer noch einer auf ITS/Neo im Haus, der entsprechend der Dienstgruppe deutlich mehr Erfahrung hat!

    Geschlafen hab ich in meinem ersten Dienst aber vor Aufregung auch nicht, was mittlerweile kein Problem mehr ist (wenn nicht gerade ein ALL Rez mit 400.000 Leukos auf Station liegt wie letzte Woche Mi...das war Adrenalin pur).

    Drücke Dir die Daumen und zögere nicht anzurufen. Dazu sind Chefs ja da (bekommen genug Geld dafür )!!!!

    LG, capucine
    La pensée a des ailes - nul ne peut arreter son vol.



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  5. #15
    Zackeninterpret
    Mitglied seit
    04.07.2002
    Ort
    München
    Semester:
    as horsemen pass by
    Beiträge
    2.408
    Kann das gut nachvollziehen, war auch vor meinem ersten Dienst recht angespannt. Ist was anderes, wnn man schnell doch immer jemand fragen kann, oder plötzlich allein entscheiden soll/muß. Andererseits gewöhnt man sich schnell dran, wichtig ist nur, wie hier schon oft erwähnt, daß man, wenn man sich überfordert fühlt, nen erfahreneren Kollegen hinzuzieht, sei es ein intensivler, Dienst von ner anderen Abteilung und wenns nötig ist, auch der Hintergrund. Keiner wird Dir böse sein,wenn Du ihn anrufst, man ist nur böse, und das zurecht, wenn einer über seine Grenzen wurschtelt.
    Kopf hoch, das haben schon ganz andere gepackt.
    "Ich habe mein halbes Vermögen für Frauen, Autos und Alkohol ausgegeben, die andere Hälfte habe ich verprasst." ( George Best )



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018