teaser bild
Seite 5 von 13 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 25 von 61
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #21
    Administrator Avatar von Brutus
    Registriert seit
    17.01.2011
    Ort
    Bochum
    Semester:
    Facharzt
    Beiträge
    9.148

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von Kyutrexx Beitrag anzeigen
    S.o.
    Es war nicht nur "mal einer".
    Außerdem gibt es sowas wie rechtliche Prinzipien, die unabhängig vom einzelnen Vertrag sind.
    Es gibt auch sowas wie Erfahrung im Umgang mit Versicherungsverträgen, die zu generalisierbaren Aussagen führen.
    Aber hey ... Erfahrung.
    Das ist ja nur in der Medizin was wert.
    NIEMAND kann sich in irgendwas, das ein Arzt macht reindenken und reinarbeiten, wenn er nicht selbst erlebt hat.
    Weil nichts davon irgendwie andere Lebensbereiche berührt oder gar die Arbeit von Juristen.
    How dare of me ...
    Meine Güte! Du hast Stuss erzählt und nun versuchst Du es über viel zu lange Beiträge zu kaschieren!
    Erfahrung kannst Du überall sammeln! Ich habe ALLE Folgen von Schwarzwaldklinik, E.R., Greys Anatomie und Quincy gesehen. Und? Bin ich deswegen jetzt Arzt? Ja sicher! Könnte man meinen, wenn man Deine Beiträge so liest...
    Warum gehst Du eigentlich noch studieren? Konntest Du Dir Deine langjährige Erfahrung im Umgang mit Ärzten, Kliniken und anderen Mandanten nicht anrechnen lassen? Das sollte doch eigentlich zur AO reichen!
    Nochmal: Deine Aussagen zur Haftpflichtversicherung waren falsch, mindestens aber ungenau! Und genau DAS haben wir versucht, Dir zu erklären.
    Dass wir dies nicht konnten, liegt natürlich daran, dass wir a) zuwenig Erfahrung im Einzelnen und Lebenserfahrung im Besonderen haben und b) Du Dir sowieso alles so zurechtbiegst, wie Du es brauchst. Im Zweifelsfall einfach so lange drumherum schwafeln, bis niemand mehr die eigentlichen Themen auf die Reihe bringt...
    Und das Niveau liegt unter dem Bett und weint.

    Hallo. Ich heiße Ingo und ich werde gemobbt. - Halt die Fresse Ingo!!!

    9 von 10 Menschen finden Mobbing gut!



  2. #22
    the day after
    Registriert seit
    04.05.2003
    Beiträge
    9.168
    Huch,

    keiner ausser dir hat Ahnung im Bereich der Rechtswissenschaften? Ich wäre an deiner Stelle ein klein wenig vorsichtiger, du bist nicht alleine mit Berufserfahrung in anderen Bereichen.
    Und falls du tatsächlich in diesem Bereich gearbeitet haben solltest: du formulierst viel zu ungenau um dir das abzunehmen.

    Du hast selber nicht als Arzt gearbeitet, meinst aber alles besser zu interpretieren zu können als langjährig Erfahrene.
    Und wirfst den anderen hier vor, in "deinem" Bereich nicht mitreden zu können?
    Erkennst du ein Muster?



  3. #23
    the day after
    Registriert seit
    04.05.2003
    Beiträge
    9.168
    Zitat Zitat von Kyutrexx Beitrag anzeigen
    Eine typische Laienmeinung.

    Immobilien generieren regelmäßige Kosten.

    So kostet eine Eigentumswohnung monatliches Hausgeld, egal ob sie bewohnt ist oder nicht.
    Sofern sie untervermietet wird, fallen diverse Gebühren, Steuern und Abgaben ab.
    Nehmen wir allein diese beiden Begriffe, die von dir in Zusammenhang gebracht wurden.
    Fällt dir was auf?



  4. #24
    Banned
    Registriert seit
    04.07.2010
    Ort
    Magdeburg
    Semester:
    IV
    Beiträge
    1.134
    Du Dir sowieso alles so zurechtbiegst, wie Du es brauchst.
    Die Quintessenz juristischen Arbeitens.

    Und falls du tatsächlich in diesem Bereich gearbeitet haben solltest: du formulierst viel zu ungenau um dir das abzunehmen.
    Schonmal versucht dich im Alltag (oder in Foren) Laien gegenüber juristisch korrekt auszudrücken?

    Dann versteht niemand mehr was du willst, weil die rechtswissenschaftliche Terminologie und die Alltagssprache viel zu stark voneinander abweichen.

    Alleine bei Begriffen wie "grundsätzlich" oder "regelmäßig" weiß kein Nichtjurist, was exakt damit gemeint ist.
    Wenn man es benutzt, weiß der andere nicht, was du damit sagen willst und kann die Bedeutung deiner Aussage nicht verstehen.

    Kann schließlich nicht jeder Mensch ein inniges Verhältnis mit Herrn Palandt haben.


    Fällt dir was auf?
    Ja, dass man am Tag vor dem Physikum keine Essays mehr schreiben sollte.
    Und ja, der Fehler ist offensichtlich.



  5. #25
    the day after
    Registriert seit
    04.05.2003
    Beiträge
    9.168
    Zitat Zitat von Kyutrexx Beitrag anzeigen

    Schonmal versucht dich im Alltag (oder in Foren) Laien gegenüber juristisch korrekt auszudrücken?

    Dann versteht niemand mehr was du willst, weil die rechtswissenschaftliche Terminologie und die Alltagssprache viel zu stark voneinander abweichen.

    Alleine bei Begriffen wie "grundsätzlich" oder "regelmäßig" weiß kein Nichtjurist, was exakt damit gemeint ist.
    Wenn man es benutzt, weiß der andere nicht, was du damit sagen willst und kann die Bedeutung deiner Aussage nicht verstehen.

    Kann schließlich nicht jeder Mensch ein inniges Verhältnis mit Herrn Palandt haben.
    LOL - ich bin fasziniert, wie wenig du von dem liest, was dir geantwortet wird.
    Keine Angst, wir verstehen dich auch, wenn du dich juristisch korrekt auszudrücken vermagst.

    Palandt - nein, doch eher Schönfelder sind keine Unbekannten.



Seite 5 von 13 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook