Zitat Zitat von Atana Beitrag anzeigen
Hey Leute,

bin gerade im ersten Semester und lerne nun für die ersten Klausuren meiner studentischen Laufbahn. Aktuell bin ich erstmal damit konfrontiert, wie ich überhaupt richtig lernen soll für die Klausuren. Jedenfalls schaue ich mir die Altklausuren Fragen zu den Themengebieten an, die ich bereits "gelernt" habe und kann die eigentlich relativ einfach beantworten. Nur ist es so, dass ich den Stoff gar nicht drauf habe, also ich kann diese Sachen, die abgefragt werden, nicht erklären(oder eher: nur schlecht erklären), ohne diese Ankreuzmöglichkeiten zu haben. Ist das schon ein Anzeichen dafür, dass ich mich detaillierter mit dem Stoff auseinandersetzen soll?

Generell auch mal die Frage: Wie habt ihr so für diese kleinen Prüfungen wie Chemie, Bio etc. gelernt? Bin gerade bei Chemie und ich lese mir eigentlich alles lediglich durch, ohne mir irgendwas rauszuschreiben oder eine Zusammenfassung anzufertigen. Diese würden ohnehin zu große Ausmaße annehmen, denke ich.

Freue mich über Tipps!
Kreuzen kreuzen und nochmal kreuzen...
Und wenn von 20 Fragen nur 3 Anfragen dabei sind sind das schon mal 3 Punkte, dazu festigt sich der Stoff beim Kreuzen.
Wenn man beim Kreuzen nicht weiß dass "d" richtig ist sondern die Antworten durch Wiederholung drauf hat hat man auch die anderen Antworten für andere Fragen oder Nicht-Fragen drauf. Wenn das läuft wie geschmiert hab ich damals nochmal die Skripte wiederholt und dann waren die Klausuren im 1. Semester damit gut zu bestehen(in Bochum).
Gerade bei den Fächern im 1. Semester auch mit der Unilizenz von Thiele online könnte man auch noch Kreuzen was den Stoff besser eingebrannt hat