Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 31
Forensuche

Thema: Geld sparen

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.08.2014
    Beiträge
    1


    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de
    Hallo Leute,

    Sagt mal spart ihr nebenbei Geld? Und wenn ja wieviel?
    Nach der harten Zeit an der Uni hab ich schon Lust mal ein vernünftiges Leben zu führen, gleichzeitig wäre es aber wohl auch nicht verkehrt für eine spätere Praxisgründung/Familie etc. schon mal ein bisschen was zur Seite zu legen.
    Habt ihr euch da schon Gedanken drüber gemacht?
    Leben in so ner Universitätsstadt ist jetzt ja auch nicht unbedingt billig, im Moment gebe ich alles noch für Einrichtung, erstes Auto etc. aus, aber mache mir grade Gedanken über die Zukunft.
    Liebe Grüße!



    Notarztkurs in Mettmann - 09.-17. Juni 2017 - Infos und Anmeldung - klick hier
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    12.02.2017
    Beiträge
    17
    Ich bin zwar gerade erst in der Bewerbungsphase, gehe aber schon davon aus, dass ich etwas zur Seite legen werde. Es hängt aber natürlich stark davon ab wo man wohnt. Ich denke ohne Kind muss ich mit einem Nettogehalt von über 2000€ nicht auf eine 0-Rechnung kommen. Mir geht es weniger darum das Geld für etwas spezielles zu sparen, ich finde es einfach nicht notwendig plötzlich ein vielfaches mehr an Geld auszugeben nur, weil ich es kann und kein Student mehr bin. Mehr natürlich schon, aber nicht alles. Aber in Städten wie München ist man vielleicht froh überhaupt über die Runden zu kommen. Insofern warte doch einfach mal ab wie hoch deine Ausgaben sein werden und dann siehst du doch im Laufe der Zeit, wieviel du am Monatsende so über hast



    Notarztkurs in Mettmann - 09.-17. Juni 2017 - Infos und Anmeldung - klick hier
  3. #3
    Diamanten Mitglied Avatar von Miss_H
    Mitglied seit
    13.10.2010
    Beiträge
    2.278
    Zitat Zitat von SpekulatiusLebkuchen Beitrag anzeigen
    ich finde es einfach nicht notwendig plötzlich ein vielfaches mehr an Geld auszugeben nur, weil ich es kann und kein Student mehr bin.
    Ich sehe das anders. Ich freue mich schon richtig aufs Geld ausgeben, auch wenn es noch dauert. Ich habe keine Lust mehr mir Gedanken darüber zu machen, ob die Schuhe oder Hose für 50 € wirklich drin sind. Ich freue mich darauf auch einfach mal in ein Restaurant zu gehen, das zu essen worauf ich Lust habe und nicht schauen muss wie teuer das Essen ist. Da darf das Geld am Ende des Monats auch weg sein. Und ich sehe es bei Freunden und Bekannten, dass wenn die ersten größeren Investitionen getätigt sind auch Geld über bleibt.



    Notarztkurs in Mettmann - 09.-17. Juni 2017 - Infos und Anmeldung - klick hier
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    12.02.2017
    Beiträge
    17
    Das sehe ich ja vollkommen genauso! Aber zumindest in meinem Freundeskreis machen das auch alle so, wenn sie in günstigen Städten kommen, kommen sie dennoch nie eine 0-Rechnung. Trotz Wochenendtrips, toller Urlaube, essen gehen und co. Aber krampfhaft ausgeben muss man es doch dennoch nicht



    Notarztkurs in Mettmann - 09.-17. Juni 2017 - Infos und Anmeldung - klick hier
  5. #5
    Dunkelkammerforscher
    Mitglied seit
    20.08.2004
    Ort
    Im schönen Süden
    Semester:
    das war mal...
    Beiträge
    1.728
    Also ich hab ca. 1000 Euro/Monat nach dem ersten Jahr weg legen können. Trotz 2-3 Urlauben im Jahr, 1x pro Woche Essen gehen und zwischendurch neuem Auto. Mit steigendem Gehalt wurden dann die Ausgaben auch höher (größere, modernere Wohnung)



    Notarztkurs in Mettmann - 09.-17. Juni 2017 - Infos und Anmeldung - klick hier
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook