teaser bild
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 35 von 37
Forensuche

Thema: Geld sparen

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #31
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.10.2013
    Beiträge
    299

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von Pflaume Beitrag anzeigen
    Da hast du aber einen sehr zuschlagfreundlichen Vertrag. Bei mir waren die Zuschläge als Assistenzarzt im kommunalen Haus pro Nacht etwa 40 Euro (15% für 9h). Für 12h Vollarbeit am Sonntag waren es etwa 90 Euro (25%). Feiertage 110-120 Euro, aber davon gibt es ja wenige. Ich hätte 160 Nächte, 25 Sonntage (Vollarbeit) und 4 Feiertage pro Jahr machen müssen, um auf 9.000 Euro steuerfreie Zuschläge zu kommen. Unrealistisch. Bei mir waren es etwa 3.500-4.000 Euro steuerfreie Zuschläge pro Jahr, und das fand ich schon viel und habe ich nur erreicht, weil ich wirklich viel nachts und am Wochenende gearbeitet habe.
    Einmal das und ich habe auch wirklich versucht dann zu arbeiten wenn die Zuschläge am höchsten sind. Sonst weiß das keiner oder es ist den anderen egal.
    Daher hab ich oft versucht meine Dienste extra an Sonntage und Feiertage zu legen. Ist bei mir also schon überproportional viel an Zuschlag.



    Cartoonkalender 2018 - Ein neues Jahr voller frischer Cartoons - Jetzt bestellen - klick hier
  2. #32
    Diamanten Mitglied Avatar von Heerestorte
    Mitglied seit
    31.05.2013
    Ort
    Nebel des Grauens
    Semester:
    Kliniker
    Beiträge
    3.239
    Ich grade den Thread hier mal aus...
    Der allgemeine Tenor hier ist ja eher, dass wenig mit dem Geld, was man über hat, gemacht wird (also im Sinne von Anlegen etc.).

    Ich frage mich zur Zeit halt, wie man am besten sein Geld anlegen sollte, wenn man es denn vorhat.
    Für einen Immobilienkauf reicht mein Kapital logischerweise nicht, aber eine langfristige Finanzanlage mit ETF etc. sollte ja möglich sein, wenn man ungefähr einen 4-stelligen Betrag bzw vllt sogar einen niedrigen 5-stelligen Betrag nimmt und investiert.

    Sind da unabhängige Finanzberater das "Beste"? Oder sind die auch nur auf ihren Profit aus wie z.B. Sparkassen, welche halt ihre eigenen Finanzbriefe etc. loswerden wollen?

    Weil wenn man ein wenig Kapital hat, dann wäre es ja eigentlich unklug das nicht irgendwie anzulegen;
    zumindest denke ich das bisher. Wie sind da eure Erfahrungen?



    Cartoonkalender 2018 - Ein neues Jahr voller frischer Cartoons - Jetzt bestellen - klick hier
  3. #33
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    27.07.2016
    Beiträge
    209
    Gerd Kommer: "Souverän investieren mit Indexfonds."

    Du brauchst eine Reserve, auf die du jederzeit zugreifen kannst. 3 Nettogehälter sollten es schon sein. Den Rest kannst du anlegen, ob du für dieses Vermögen eine Aktienquote von 100% anstrebst, musst du selbst wissen. Grundsätzlich würde ich dazu raten, tranchenweise anzulegen. Weiter gedacht, solltest du versuchen einen monatlichen Sparplan einzuführen und den cost average effect auszunutzen.

    Wie sind da eure Erfahrungen?
    Komplett unerheblich, du kannst am Markt nicht von der Vergangenheit auf die Zukunft schließen. Wenn du heute kaufst, kann der Kurs morgen um die Hälfte sinken, und dann muss er um 100% steigen, damit du überhaupt wieder am break-even ankommst. Das Risiko muss man abkönnen.



    Cartoonkalender 2018 - Ein neues Jahr voller frischer Cartoons - Jetzt bestellen - klick hier
  4. #34
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    21.02.2017
    Beiträge
    16
    Ich spare auf eine Immobilie. Spekuliere hin und wieder mit Aktien. Hierzu habe ich mir einen bestimmten Betrag ausgewählt, den ich dafür verwenden darf.



    Cartoonkalender 2018 - Ein neues Jahr voller frischer Cartoons - Jetzt bestellen - klick hier
  5. #35
    Unregistrierter Benutzer Avatar von Anonyomus34dx
    Mitglied seit
    03.11.2006
    Ort
    Mond
    Beiträge
    51
    Tages- und Festgeld lohnen sich zur Zeit ja leider nicht und gleichen in der Regel nicht einmal die Inflation aus.
    Für Leute wie mich, die vom Finanz- und Aktienwesen nur eine grobe Ahnung haben, keine Lust/Zeit haben, sich in die Materie einzuarbeiten, der Bank aber auch nicht trauen (zumal hier selbst bei Erfolg aufgrund der Provisionen am Ende nur wenig übrig bleibt), empfehle ich die Robo-Advisor (www.google.de). Und hier insbesondere Vaamo und Scalable Capital. Wobei jedoch jeder sich selbst informieren und dann auf einen Anbieter festlegen sollte. Tests und Vergleiche findet man genug über Google.



    Cartoonkalender 2018 - Ein neues Jahr voller frischer Cartoons - Jetzt bestellen - klick hier
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook