Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 10
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.03.2017
    Beiträge
    1

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Bei der Abmilderung von Trennungsdistress haben sich der Dozent und die Mehrheit für Dopamin entschieden.
    Meine Farge ist nun, kann endogene Opioide nicht auch richtig sein? Bzw. warum ist es falsch?



    Notarztkurs in Mettmann - 09.-17. Juni 2017 - Infos und Anmeldung - klick hier
  2. #2
    Unregistriert
    Guest
    Ich habe auch in den Psycho-Soz Vorlesungen 2013-2015 so gefunden. Also endogene Opioide und Oxytocin sind die richtigen Antworte. Ich hoffe, dass die Dozenten irgendwie ihre Meinung ändern werden.



    Notarztkurs in Mettmann - 09.-17. Juni 2017 - Infos und Anmeldung - klick hier
  3. #3
    Unregistriert
    Guest
    Dopamin und endogene Opiode werte ich als gleichsam wirksam da Sie beide im Belohnungssystem eine Rolle spielen. Anschauliches Beispiel: Trennungsbewältigung Frauen - Schokoladenkonsum
    Trennungsbewältigung Männer - Anstieg Taschentuchverbrauch.



    Notarztkurs in Mettmann - 09.-17. Juni 2017 - Infos und Anmeldung - klick hier
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    13.08.2013
    Beiträge
    5



    Notarztkurs in Mettmann - 09.-17. Juni 2017 - Infos und Anmeldung - klick hier
  5. #5
    Unregistriert
    Guest
    Die endogenen Opioide sind Grundlage für das endogene Belohnungsempfinden bei Überwinden von "stressigen"
    Situationen... (Beispiel: Dienstag und Mittwoch...)

    Die Definition von Eu- und Disstress als Risikofaktor für psychologische Erkrankungen wird zwar nicht direkt im Betracht dieses Faktors getroffen, macht die Frage aber deswegen auch nicht eindeutig.

    Finde dass sie überarbeitet werden sollte!



    Notarztkurs in Mettmann - 09.-17. Juni 2017 - Infos und Anmeldung - klick hier
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook