Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 13
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.03.2017
    Beiträge
    21

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Tut mir leid, wenn ich doch nochmal stören muss, aber die Geschichte mit der Bestehensgrenze ist für mich glaube ich etwas zu komplex.
    MediLearn hat eine Auswertung gemacht und kommt auf ein Durchschnittsergebnis von 228 Punkten. Bemüht man die IMPP-Webseite, liest man:
    "Die Mindestanzahl der für das Bestehen einer schriftlichen Prüfung erforderlichen richtig beantworteten Prüfungsaufgaben ist in der jeweiligen Approbations- bzw. Prüfungsordnung wie folgt definiert:
    Erster und Zweiter Abschnitt der Ärztlichen Prüfung: mindestens 60 % der Prüfungsfragen oder nicht weniger als 78 % der durchschnittlichen Prüfungsleistung der Referenzgruppe (ÄApprO, §14, Abs. 6)"
    Wenn wir jetzt mal annehmen, dass möglicherweise 228 Punkte auch die erreichte Punktezahl der Referenzgruppe ist, dann rechnen wir 228 x 0,78 = 177,84. Das entspricht einer Punktezahl von 178 und damit einer Bestehensgrenze von 55.625%
    Wie kommt man denn auf die Bestehensgrenze von 60%, wenn man mit einer Durchschnittsleistung von 228 Punkten rechnet?



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  2. #7
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    27.01.2015
    Beiträge
    12
    Das frag ich mich auch , daher werden wir uns freuen, wenn jemand uns das erklären könnte...



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  3. #8
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Beiträge
    4.176
    Referenzgruppe!



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  4. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Migole
    Mitglied seit
    26.06.2015
    Ort
    Bochum
    Semester:
    4
    Beiträge
    693
    Ich habe das jetzt nur mal überflogen, aber ich lese daraus, dass dies der Durchschnitt aller Examens Kandidaten ist (also auch Wiederholer) und damit nicht identisch mit der Referenzgruppe.



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  5. #10
    ECHOnaut
    Mitglied seit
    11.08.2007
    Ort
    Harvard des Ostens
    Semester:
    los glücklich
    Beiträge
    7.557
    Das macht medilearn schon seit ein paar Jahren so, früher gabs mal nur Referenzgruppe das war ungenauer, jetzt wird immer der Gesamt-Durchschnitt angeguckt. Bei einer Durchschnittspunktzahl von 228 muss man von normalen Punktegrenzen ausgehen....



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook