teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 12
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    18.02.2017
    Beiträge
    15

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo liebes Forum,

    ich habe nun das Glück evtl. dieses Jahr oder nächstes Jahr einen Platz für Medizin ergattern zu können. Da ich das Pflegepraktikum gerne vorab machen möchte, beschäftige ich mich gerade mit der Planung dessen. Angepeilte Monate sind Juli - August - September. Meine FRage an euch: Ich habe nun schon sieben Jahre das Abitur hinter mir und damit auch den Stoff der Naturwissenschaften. Es werden von vielen Unis ja solche Vorkurs angeboten bzgl. Physik, Bio und Chemie usw. Diese finden dann irgendwann VOR Studienbeginn statt u.a. Mitte/ Ende September. Gleichzeitg habe ich gehört, dass man aber in den Vorlesungen auch von Null abgeholt wird. Kann ich mir die Vorkuse also schenken und lieber zu der Zeit mein Pflegepraktikum in Ruhe machen?
    Wie waren eure Erfahrungen? Wäre dankbar wenn sich jemand dazu äußern kann!

    Merci beaucoup!



    Cartoonkalender 2018 - Ein neues Jahr voller frischer Cartoons - Jetzt bestellen - klick hier
  2. #2
    Von hier an blind Avatar von Logo
    Mitglied seit
    30.10.2004
    Ort
    war Kiel
    Semester:
    OA IM
    Beiträge
    2.924
    Spar sie dir.
    Pure Vernunft darf niemals siegen!



    Cartoonkalender 2018 - Ein neues Jahr voller frischer Cartoons - Jetzt bestellen - klick hier
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    22.03.2010
    Ort
    Maastricht
    Semester:
    10
    Beiträge
    224
    Vorkurse sind wirklich nicht notwendig. Ich war aber in einer ähnlichen Situation wie Du, mein letzter Chemie- und Physikunterricht lag schon weit über 10 Jahre zurück und ich wusste so ungefähr nichtmal mehr, wie ein Atomkern aufgebaut ist. Ich hab dann vor Studienbeginn selbstständig die ersten Kapitel vom Zeeck locker durchgearbeitet. Das hat mir extrem geholfen am Anfang!



    Cartoonkalender 2018 - Ein neues Jahr voller frischer Cartoons - Jetzt bestellen - klick hier
  4. #4
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Beiträge
    5.070
    Völlige Zeit- und Geldverschwendung.



    Cartoonkalender 2018 - Ein neues Jahr voller frischer Cartoons - Jetzt bestellen - klick hier
  5. #5
    OP-Sperrer Avatar von Echinococcus
    Mitglied seit
    16.09.2010
    Ort
    Griffinwood
    Semester:
    Ich bin dann mal die Chirurgen ärgern...
    Beiträge
    438
    Da muss ich jetzt mal widersprechen: Wenn das Ganze nicht mit großem Geldaufwand verbunden ist, würde ich drüber nachdenken. Klar, fachlich ist es sicher nicht notwendig, aber du bekommst wieder einen Einblick in ein paar Disziplinen, mit denen Du Dich lange Zeit nicht beschäftigt hast. Viel wichtiger ist aber, dass du auch wieder so ein bisschen in den ganzen Lernbetrieb reinrutscht...du bist ja mittlerweile 7 Jahre da raus. Manche Vorkliniken fahren ein recht strenges Programm und kommen fix mit Testaten oder Klausuren um die Ecke. Da können ein paar Wochen zur Eingewöhnung an den Hörsaal und zurück an den Schreibtisch zum lernen schon ganz praktisch sein.
    Das soll aber nicht heißen, dass es nötig ist, denn mit genügend Fleiß sollte die Ausbildung, die dir die Professoren in der VK geben, alleine ja ausreichen. Du musst in den ersten Tagen dann eben bei den Basics gut ranklotzen. Geht aber auch.
    Monkey see and monkey do...evolution was never true. All the lies they feed to you, monkey me and monkey YOU!



    Cartoonkalender 2018 - Ein neues Jahr voller frischer Cartoons - Jetzt bestellen - klick hier
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook