teaser bild
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 23
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.04.2017
    Beiträge
    2

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von KoelnerMedizin Beitrag anzeigen
    Das ist völlig richtig. Ich vermute auch schwer, dass Ropivacain gemeint war. Jedoch ist das Eventerationssyndrom unabhängig von der gewählten Anästhesieart, sondern ist durch das operative Verfahren in diesem Falle (Mobilisation des Darms) bedingt. Nichtsdestotrotz sicherlich problematisch aufgrund der fehlerhaften Angabe im Aufgabentext, auch wenn das keinen Einfluss auf die korrekte Lösung hat.
    Sehe ich fast genauso.
    Sollte es sich allerdings als Fehler in der Medikamentenangabe herausstellen, ist die Frage sicher nicht haltbar, auch wenn das keinen unmittelbaren Einfluss auf die richtige Antwort hat -

    denn die Falschangabe verwirrt ja durchaus auf dem Lösungsweg zur richtigen Antwort.



  2. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    1
    Ropivacain würde man 0,2% nehmen. Rocuronium ist quatsch.



  3. #8
    Unregistriert9864
    Guest
    Auch wenn die Dozentenlösung etwas anderes sagt: Ist die Sauerstoffsättigung mit 96% nicht zu gut für ein Eventrationssyndrom? Ich meine, wenn die ungelüfteten Lungenareale vermehrt perfundiert werden, wie von Seeling et al. 1986 beschrieben, dann sollte doch die Sättigung nicht so gut sein. Für mich spricht das immer noch für eine Sympathikolyse bei zu hoher PDK.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/3469923

    Was Rocuronium angeht, schließe ich mich Euch allen an. Insofern wird die Frage wahrscheinlich gestrichen.



  4. #9
    Unregistriert
    Guest
    Hallo zusamen,

    abgesehen davon, dass Rocuronium eine 0,5% Dosierung hat (jedenfalls kenne ich nichts anderes als 5mg/ml, was aber sicher belehrbar ist), ist es in meinen Augen ein ziemlicher Blödsinn, das Zeug epidural zu spritzen. Wenn das IMPP auf einen Applikationsfehler hinweisen wollte, ist das ja nachvollziehbar, weil es sicher vorgekommen ist, nicht umsonst sind die PDKs im Gewusel von Strippen explizit zu kennzeichen. Aber dann erschließt sich mir die Frage insgesamt nicht. Sollte es Ropivacain heißen, würde es gut zusammen passen, aber die Frage scheint mir dann insgesamt formal falsch, weil nicht eindeutig.



  5. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.04.2017
    Beiträge
    2
    Ich hoffe mal nicht, dass ich der einzige war, der das Eventerationssyndrom noch nie in seinem Leben gehört hat xD



Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook