Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 11
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    08.09.2016
    Beiträge
    21

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo

    Ich möchte nun demnächst mein KKP antreten in einer Klinik, in der ich das Schulpraktikum in der 10. auch schon gemacht habe.
    Damals wurde mein Impfpass gecheckt und ich musste nichts auffrischen lassen (auch Hepatitis B wurde anscheinend schon geimpft). Ich bin aus dem Jahrgang 1998 und meine Impfungen wurden alle 1999-2000 gemacht. Meine Ärztin meint, dass ich normalerweise meine Impfungen nicht wieder auffrischen lassen müsste.

    Nun habe ich super blöder Weise meinen Impfpass in Neuseeland verloren...Ich habe alle meine Kinderärzte angerufen, die haben keine Daten mehr über meine Impfungen.

    Nun meinte meine Ärztin ohne den Impfpass gelte ich logischerweise als komplett ungeimpft und müsste alle Standardimpfungen plus Hepatitis nochmal impfen lassen und bis das vollständig geregelt ist, vergeht einige Zeit.

    Bin gerade sehr verzweifelt. War schon jemand von euch in einer ähnlichen Situation und kann mir Tipps geben? Ich möchte dieses Jahr mit dem Studium anfangen (vorausgesetzt ich bestehe den HAM-Nat) und habe einen super Praktikumsplatz bekommen. So so ärgerlich mit dem blöden Pass (ich weiß, meine Schuld).



    Notarztkurs in Mettmann - 09.-17. Juni 2017 - Infos und Anmeldung - klick hier
  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Hämatopoesie
    Mitglied seit
    18.04.2014
    Semester:
    14 WS
    Beiträge
    149
    Hallo,

    da hast du wahrscheinlich Pech gehabt. Deine Ärztin darf sich nicht auf deine Aussagen verlassen. Wenn deine Kinderärzte deine Akte nicht mehr haben oder da nichts vermerkt ist, siehts schlecht aus.
    Falls Titerbestimmungen nicht ausreichen, wirst du dich wahrscheinlich noch mal komplett durchimpfen lassen müssen...

    Ansonsten würde ich mal mit dem Krankenhaus reden, wenn du da schon mal warst und die deinen Impfpass schon kontrolliert haben, sind die vielleicht einsichtig.
    Ich hab zB. nie meinen Impfpass beim Pflegepraktikum vorlegen müssen ;).



    Notarztkurs in Mettmann - 09.-17. Juni 2017 - Infos und Anmeldung - klick hier
  3. #3
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    22.10.2013
    Ort
    Marburg
    Semester:
    Klinikhäschen
    Beiträge
    1.654
    Wenn deine Ärzte keine Auszeichnungen mehr haben, liegen deine Impfungen mehr als 10 Jahre zurück.

    Dann wären sowieso wieder ein paar Auffrischungsimpfungen fällig... auch wenn das nicht die Antwort ist, die du wolltest .
    Ich bin gerade etwas irritiert, vielleicht kann noch jemand was dazu sagen, aber ich dachte, die tetravalente Impfung mit Pertussis, Tetanus, Diphterie und Polio, und die mit FSME soll alle 10 Jahre geimpft werden?
    Den neuen Impfpass bekommst du kostenlos beim Hausarzt.

    Ist natürlich großer Mist, gerade die Heps.

    Wann musst du denn zum KPP antreten?
    Ein Hinderungsgrund im Studium ist das ja nicht, beim Betriebsarzt wird eh nochmal alles nachgeschaut und geimpft .
    C'est tellement mystérieux, le pays des larmes.
    - Le Petit Prince



    Notarztkurs in Mettmann - 09.-17. Juni 2017 - Infos und Anmeldung - klick hier
  4. #4
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Rettungssöldner
    Beiträge
    9.608
    Wenn die letzten Impfungen von 2000 sind, sind eh Auffrischungen fällig und wahrscheinlich hast du auch nicht beide MMR-Impfungen.

    Also- 1x MMR ggf. mit Varizellen ODER Titer.
    HepB-Titer bestimmen lassen (geht innerhalb weniger Tage).
    Tetanus, Diphterie, Tetanus, ggf. Polio auffrischen

    Das sollte für´s Praktikum reichen. Und dann kann man immernoch schauen, wie das mit der verlorengegangenen Dokumentation ist.
    Offiziell: Was nicht dokumentiert ist, hat nie stattgefunden.
    Praktikabler Weg: Du hast alles aufgefrischt bzw. dann mind. einmalige MMR im Erwachsenenalter und Hep-B-Titer- also soweit safe für die Arbeit. Der Rest ist dann partizipative Entscheidungsfindung mit dem Arzt. Lässt sich ein Patient auffrischen und kann mir glaubhaft darlegen, dass er grundimmunisiert wurde, dann wird das so dokumentiert und gut ist.

    Als Frau mal frühzeitig MMR-Titer bestimmen lassen oder einfach eine 2. Dosis MMR.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    Notarztkurs in Mettmann - 09.-17. Juni 2017 - Infos und Anmeldung - klick hier
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    08.09.2016
    Beiträge
    21
    Danke für eure Antworten!

    Letztes Mal war es auch schon über 10 Jahre her und ich musste nichts auffrischen lassen und auch nun meinte meine Ärztin, Auffrischung sei nicht unbedingt nötig (sie müsse nur den Impfpass sehen, haha )

    Was denkt ihr wie lange (Wochen, Monate) würde es dauern, bis ich alle Standardimpfungen und Hepatits B (vielleicht auch noch A) erhalten habe?
    Darüber wollte mir die Arzthelferin leider nichts sagen, sie ist allgemein eher keine Frohnatur..
    Geändert von SmillaGwen (18.04.2017 um 13:59 Uhr)



    Notarztkurs in Mettmann - 09.-17. Juni 2017 - Infos und Anmeldung - klick hier
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook