teaser bild
Seite 4 von 9 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 42
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.08.2013
    Beiträge
    7

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Achso ich hab noch eine Frage: wenn man den Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie gemacht hat, kann man sich anscheinend nicht einfach um einen Kassensitz bewerben, sondern man muss noch die Psychotherapieausbildung machen??? Was sind denn die Voraussetzungen sich dann wenigstens als privater Psychotherapeut nieder zu lassen?
    Hoffe da kennt sich jemand von euch aus.



  2. #17
    Registrierter Benutzer Avatar von SineNomine
    Registriert seit
    19.11.2010
    Semester:
    durch
    Beiträge
    247
    bei mir derzeit wohl so 45-50h / Woche, mal schaun wie sich das entwickelt.



  3. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.2013
    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von erdbeertoertchen Beitrag anzeigen
    Wie handhabt ihr das in der Erwachsenenpsychiatrie mit Zwangsmedikation, Zwangsfixierung und Beschlüssen?
    Erfolgt bei Verweigerung der Medikation zB bei Psychotikern ein Beschluss?
    Nicht automatisch. kommt drauf an ob EG oder FG vorliegt. Beispielsweise gibts ja viele Psychotiker, die Stimmen hören, Med. ablehnen und ansonstne keine Gefahr für sich selbst oder andere darstellen. Da muss dann auch kein Beschluss her.
    Für Zwangsmed. braucht man in der regel einen richterl. Beschluss (psychKG oder Betreuergesetz), außer es liegt ein Notstand vor, da kann man auch ohne Beschluss handeln. Fixieren kenn ich eh nur im Notstandskontext.



  4. #19
    Diamanten Mitglied Avatar von jijichu
    Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.214
    So, gestern ersten Dienst mit PsychKHG gehabt. Es ist echt viel Papierkram und mich nervt ein wenig, dass das Gesetz so halb ausgegart ist, dass es letztendlich wieder auf dem Rücken der Patienten ausgetragen wird. Man hätte echt 1. den Start nicht in die Sommerferien legen und 2. vielleicht VOR dem Start erstmal alles klären sollen. Ggf. ein paar Wochen/monate nach hinten schieben. Ich weiß nicht, wie's in anderen Städten in Hessen mit dem Start geklappt hat, aber bei uns weiß niemand jetzt so richtig, was er macht, was vom Gesetz wie ausgelegt wird / werden soll / darf, von den Ärzten angefangen über die Polizei bishin zu den Richtern und dem SZPD. Wie habt Ihr die Umstellung so erlebt?

    Aktuell bin ich mir echt unsicher, ob ich nach dem Facharzt in der Klinik bleibe oder nicht vielleicht zum SZPD b.z.w. zur Stadt oder so gehe ( für mich kommt aktuell nur eine Akutklinik ohne Umzug in Frage, sprich mein Haus und ich weiß nicht, ob Privatklinik was für mich ist).
    Geändert von jijichu (04.08.2017 um 18:14 Uhr) Grund: Grammatik is a bitch 😂😅



  5. #20
    Diamanten Mitglied Avatar von Colourful
    Registriert seit
    18.07.2009
    Ort
    Delta Vega
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    3.126
    Wie macht ihr das mit dem Papierkram?
    Bei uns hieß es nur, dass wir einen Bogen zum Gericht faxen und Gründe und Aufklärung des pat gut dokumentieren. Hab aber erst Dienstag Dienst und freue mich auch gar nicht.



Seite 4 von 9 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook