teaser bild
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 10 von 10
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Zweitstudent
    Registriert seit
    03.03.2009
    Ort
    Lübeck beware ...
    Semester:
    Klinik
    Beiträge
    760

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ich bin auch sicherer, dass ich dieses Studium gut schaffen kann, weil ich schon etwas programmiert habe und sich ein bisschen in der Informatik-Welt auskenne(..)Insgesamt ist es eine sicherere Option, aber es scheint mir, dass wenn ich Medizin ablenhe, werde ich es immer bereuen.
    Wenn du dir Abbruchquoten von Medizin und Informatik vergleichst, wirst du feststellen, dass eher Medizin die sichere wäre. Einmal drin und der Abschluss ist so gut wie sicher.
    Für ein erfolgreiches Informatikstudium braucht man leider etwas mehr als mal eine Homepage programmiert zu haben.
    Willst du denn gleich einen Masterstudiengang belegen? Ba Inf und Ma inf braucht als Mindeststudienzeit 5 Jahre, die Regelstudienzeit liegt meistens höher, damit braucht man durchschnittlich in etwas genauso lange wie im Medizinstudium



  2. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    29
    Hallo Lean
    Wenn das Medizinstudium dein Traum ist und du das finanziell organisiert bekommst,dann solltest du es versuchen.Sprache und Alter sind offensichtlich kein Problem!

    Als Alternative ist mir noch Mesizintechnik bzw. Medizininformatik in den Sinn gekommen.Das hat zwar jeweils nichts mit direktem Patientenkontakt zu tun, aber es beleuchtet das komplexe Thema Medizin und deren Einsatz zum Wohle des Patienten aus anderen Blickwinkeln,gerade wenn dir Naturwissenschaften,Mathe,Informatik liegen. Vielleicht wäre das ja auch was für dich?

    Viel Erfolg bei deiner Berufs- und Studienwahl
    Liebe Grüsse



  3. #8
    gamo lefuzi nibe
    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    1.301
    doppelt
    Geändert von roxolana (05.08.2017 um 13:32 Uhr)



  4. #9
    gamo lefuzi nibe
    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    1.301
    Zitat Zitat von Lean Beitrag anzeigen
    Was das Medizinstudium angeht:
    1) Ich habe nicht genug Geld, um das ganze Studium zu finanzieren (wenn es 7 Jahre sind, dann ist mein Budget etwa 350 pro Monat), ich kann keine Unterstützung von meinen Eltern bekommen, und als nicht-EU Bürgerin habe keinen Anspruch auf Bafög. Soweit ich weiss, gibt auch keine Stipendien oder Förderungen, und wenn es gäbe, würde ich mich darauf nicht gerne verlassen. Gibt es genung Möglichkeiten in Köln, einen Nebenjob (zB als Kellnerin oder was noch?) zu finden und noch dabei Medizin zu studieren?
    Kannst du nicht in deinem ersten Beruf Teilzeit arbeiten?

    2) Ich habe Angst, dass meine Deutschkenntnisse nicht genug sind, um Medizin zu studieren und dann noch mündliche Prüfungen abzulegen. Ich habe die besten Noten in meiner Deutsch Prüfung, aber dafür muss man sich einfach gut vorbereiten. Es wäre sehr schön, wenn nicht-eu Studenten hier sich melden und erzählen, wie es ihnen klappt
    Das wird sicher kein großes Problem sein. Ich hatte Kommilitonen mit deutlich schlechteren Deutschkenntnissen, als du.



  5. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2015
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von Cadherine Beitrag anzeigen
    Während des Krankenpflegepratikums bekommst du normalerweise von der Arbeit der Ärtze wenig bis gar nichts mit
    Zitat Zitat von davo Beitrag anzeigen
    Und dass das Pflegepraktikum nichts mit dem Medizinstudium oder der Tätigkeit als Arzt zu tun hat, stimmt natürlich auch.
    Ich habe schon oft gehört, dass Krankenpflegepratikum nichts mit dem Arztsein zu tun hat, aber ich hoffe irgendwie, dass wenn es mir überhaupt nicht während dieser Zeit gefällt oder wenn ich überhaupt während des ersten Jahres nicht zurechtkomme, dann mache ich etwas noch. Es schent mir aber, dass Medizin mir besser passen würde und werde es bereuen wenn ich es nicht wage

    Zitat Zitat von bremer Beitrag anzeigen
    Willst du denn gleich einen Masterstudiengang belegen? Ba Inf und Ma inf braucht als Mindeststudienzeit 5 Jahre, die Regelstudienzeit liegt meistens höher, damit braucht man durchschnittlich in etwas genauso lange wie im Medizinstudium
    gleich würde ich es nicht belegen, wahrscheinlich später, mindestens kann man so die Zeit in zwei Teile trennen. Trotzdem ist es etwas, worüber ich auch schon gedacht habe: insgesamt ist die volle Studiendauer fast ähnlich

    Zitat Zitat von 16matti Beitrag anzeigen
    Als Alternative ist mir noch Mesizintechnik bzw. Medizininformatik in den Sinn gekommen.
    Darüber habe ich auch schon nachgedacht, aber man sagt, dass man lieber reine Informatik studieren soll und dann sich spezialisieren. Schliesslich, ist z.B. Medizininformatik ein sehr enger Bereich und es ist wahrscheinlich schwer nämlich in diesem Bereich einen Job zu bekommen. So viel ich weiss, arbeiten viele Bioinformatiker nach dem Studienabschluss auch als einfache Programmierer und haben mit Bio nichts zu tun. Aber wenn man Informatik studiert hat, dann hat man eine grosse Auswahl von Einsatzbereichen, inklusiv Medizininformatik. Deshalb entscheide ich zwischen pure Informatik und pure Medizin

    Zitat Zitat von roxolana Beitrag anzeigen
    Kannst du nicht in deinem ersten Beruf Teilzeit arbeiten?
    Ich würde mich natürlich um viele Jobs bewerben, Büro oder Gastronomie oder noch etwas. Aber ich bin keine Expertin in meinem Bereich,
    habe wenig Erfahrung in grossen internationalen Betrieben und es gibt wahrscheinlich sehr viel BWL-Studenten, die sich auch gerne teilzeit mit Excel
    spreadsheets beschäftigen würden. Ich kann mich irren, aber die Chance einen Job in Gastronomie oder Hotellerie zu bekommen scheinen mir höher. Na ja,
    wenn ich etwas bekommen würde, wäre ich glücklich



Seite 2 von 2 ErsteErste 12

MEDI-LEARN bei Facebook