Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 8
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    09.02.2017
    Beiträge
    8

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo,
    ich habe keinen passenden Thread gefunden, wo ich meine Frage stellen kann, daher eröffne ich ein neues Thema, in der Hoffnung, dass man mir mit Antworten helfen kann.

    Zu meiner Person: Ich befinde mich aktuell im 2. VK Semester und pendle von meinem Wohnort täglich 4 Stunden (2 Stunden hin, 2 Stunden zurück), ich bin vor einem Jahr über die Wartezeit an diese Uni gekommen (primär hatte ich eine andere Uni gewünscht, aber nachdem ich schon so lange gewartet hatte und die Bahnverbindung NOCH tolerierbar war, habe ich den Platz angenommen).

    Nun mein Problem: meine familiäre Situation hat sich nun so geändert, dass ich mich um ein pflegebedürftiges Familienmitglied kümmern muss, mein Ehemann einen Vier-Jahres-Festvertrag bekommen hat und wir nun noch mehr ortsgebunden sind. Die Pendlerei erschwert alles erheblich, da ich Familie und Uni kaum unter einen Hut bringen kann.
    Ich finde keinen Tauschpartner und auch die Bewerbung in ein höheres Semester war bisher ohne Erfolg.
    Ich stehe kurz davor, ernsthaft in Erwägung zu ziehen mich exmatrikulieren, weil ich nicht weiß, wie ich es schaffen soll. Eine Person zu finden, die mehrere Stunden auf meine pflegebedürftige Mutter aufpassen kann, kostet auch Geld, welches ich nicht aufbringen kann.
    Ich weiß einfach nicht was ich machen soll.
    Das Studium ist mir super wichtig, aber die Familie hat für mich oberste Priorität.
    Vielleicht hat jemand Erfahrungen gesammelt mit Exmatrikulation und Neubewerbung? Oder irgendwelche Ratschläge / Tipps?
    Ich habe schon mit dem Studiendekanat gesprochen, man kann mir nur die Leistungsnachweise ausstellen, aber natürlich mit keiner Uni kooperieren und man deklariert es natürlich als "persönliches Pech", weil es ein Schicksalsschlag ist, der keine Aussicht auf Besserung hat.
    Ich könnte ein Urlaubssemester einreichen, aber auch das bringt mich auf lange Sicht nicht weiter.

    Ich bin für jeden Tipp dankbar!



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  2. #2
    das Ende ist nah...
    Mitglied seit
    27.04.2012
    Ort
    Kruppstahl und Beton
    Semester:
    IX
    Beiträge
    1.500
    Wenn die verheiratet bist, kannst du doch SK2 geltend machen und an der nächstgelegen Uni einen Platz bekommen.

    Hast du denn schon Fächer komplett abgeschlossen? Diese Scheine kann dir niemand mehr nehmen. Wenn du dich über Hochschulstart wieder ins erste Semester bewirbst, kann es natürlich sein, dass du je nach Studienorganisation nochmal 4 Semester studieren musst bis du zu Physikum antreten kannst aber bereits erbrachte Leistungsnachweise musst du nicht noch einmal neu machen. Das würde aber insgesamt die ganze Sache ein bisschen entzerren da du vermutlich nicht alles Kurse machen musst und damit auch mehr Kapazitäten für die Pflege deiner Mutter hättest.



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    09.02.2017
    Beiträge
    8
    Danke für deine Antwort!
    Ich habe die Scheine Physik, Chemie, Termi,
    aktuell läuft noch die Klausurphase, d.h. weitere Ergebnisse folgen...
    Also ist es sinnvoll, mich zu exmatrikulieren? Ich müsste mich dann zum Sommersemester (Frist für Winter ist ja lange abgelaufen) neu bewerben und das Jahr das ich studiert habe, gilt ja als "wartezeitschädlich", also würde ich mit 14 WS wieder starten und auf einen Platz hoffen und riskieren evtl. keinen zu bekommen
    Hätte ich eine Kugel für die Zukunft gehabt, ich hätte nie den Platz angenommen, wenn ich gewusst hätte, was familiär auf mich zukommt. Jetzt steh ich eventuell mit Null dar.



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Hämatopoesie
    Mitglied seit
    18.04.2014
    Semester:
    1
    Beiträge
    177
    Zum SS kann es mit 14 WS wirklich eng werden. Was hattest du denn im Abi? Immerhin könntest du SK2 anmelden.



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  5. #5
    das Ende ist nah...
    Mitglied seit
    27.04.2012
    Ort
    Kruppstahl und Beton
    Semester:
    IX
    Beiträge
    1.500
    Wenn sie sich aber jetzt exmatrikuliert und zum Wintersemster gar nicht mehr eingeschrieben ist, dann sind es ja 15 WS. Wobei die je nach Abi im Sommer auch nicht zwingend reichen.
    Das hatte ich jetzt so gar nicht bedacht, hab nur dran gedacht, dass es über Wartezeit ja schonmal gereicht hat. Aber die Grenzen verschieben sich ja wieder...

    Da wäre es sinnvoll, deine Abinote zu wissen.



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook