Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 20
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von PinkiePie
    Mitglied seit
    07.08.2012
    Beiträge
    12

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo miteinander.
    Ich bräuchte mal eine Meinung zu folgendem Sachverhalt. Wir, drei Assistenten (drittes und zweites Weiterbildungsjahr und ich im vierten Weiterbildungs-Monat), sind langsam verzweifelt.

    Wir arbeiten in einem Klinikverbund in einem Grundversorger Krankenhaus. Unsere innere Abteilung hat 90 Betten auf Station. Hinzu kommt die Notaufnahme und Intensivstation. Letztere wird von den Anästhesisten nicht betreut. Das übernehmen wir. Anästhesisten sind nur für Operationen zuständig.

    Wir arbeiten im Zwei-Schicht-System. Unser Alltag sieht wie folgt aus:

    Der Arzt der aus dem Dienst geht geht nach der Visite um 12:00 Uhr mittags nach Hause. Der Assistent der in den Dienst geht macht um 12:00 Uhr mittags eine vierstündige Mittagspause, freitags nur 3 Stunden, und erscheint um 16 beziehungsweise 15:00 Uhr wieder zum Dienst bis zum nächsten Tag. Der Arzt der nicht aus dem Dienst und nicht in den Dienst geht ist tagsüber für die Station die Notaufnahme und Intensivstation auf Abruf zuständig. Ihr könnt euch jetzt vorstellen dass das mit seiner voll belegten Station nicht zu managen ist. Umliegende Krankenhäuser melden sich ab, es kam in den letzten Diensten sogar soweit, dass wir in der allein in der Nacht 12-16 Zugänge haben. Die Leute liegen auf dem Gang. Eine adäquate Betreuung der Patienten ist nicht mehr gegeben. In letzter Zeit häufen sich zunehmend Fehler, aus Übermüdung, Erschöpfung und zu viele Aufgaben für zu wenig Leute. Chef und Oberärzte in der Funktion.

    Meine Frage an euch: was können wir noch tun? Eine offizielle Stellungnahme haben wir bereits eingereicht. Leider keine Resonanz. Die Verwaltung berechnet für unsere Abteilung neun besetzte Assistenten-Stellen. Ein drittel davon entspricht der Wahrheit.

    Welche Möglichkeiten haben wir? Wir können nicht einmal zum Mittagessen. Es ist nicht machbar. Wir haben es probiert, es geht nicht.


    Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen beziehungsweise einen Rat.



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  2. #2
    Diamanten Mitglied Avatar von vanilleeis
    Mitglied seit
    08.08.2013
    Ort
    war mal AC
    Beiträge
    1.180
    Kündigen.



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  3. #3
    Fleißbienchen-Sammlerin Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Die dunkle Seite der Macht
    Beiträge
    17.359
    Ihr verstoßt vermutlich gegen das AZG (soweit mit den paar Infos erkennbar). Wirklicher Schichtdienst ist das nicht. Eher etwas seltsame Fast-24-Stunden-Dienste.
    Unbedingt stapelweise Überlastungsanzeigen schreiben. Und schriftliche Stellungnahme fordern, warum ihr statt neun Assis nur drei seid. Alternativ direkt kündigen.
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    "Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern." (Konfuzius)



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  4. #4
    derzeit nicht wankelmütig Avatar von Relaxometrie
    Mitglied seit
    07.08.2006
    Semester:
    waren einmal
    Beiträge
    5.995
    Zitat Zitat von PinkiePie Beitrag anzeigen
    Die Verwaltung berechnet für unsere Abteilung neun besetzte Assistenten-Stellen. Ein drittel davon entspricht der Wahrheit.
    Habe ich das richtig verstanden, daß es in Eurer Abteilung bei Vollbesetzung neun Assistenten in Vollzeit geben würde, aktuell aber nur drei Stellen besetzt sind?



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  5. #5
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Rettungssöldner
    Beiträge
    10.059
    Überlastungsanzeigen und kündigen.

    In jedem Dienst den Hintergrund anfordern, weil Patientenversorgung gefährdet.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    Arbeite klug, nicht hart - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook