teaser bild
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 32
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #16
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Beiträge
    4.968
    Ich hab viele Stoffwechselwege einfach gar nicht gelernt, weil ich sofort wusste, dass ich sie schnell wieder vergessen würde und/oder keine Lust haben würde, die nötige Zeit zu investieren. Ich denke also auch, dass du stärker daran arbeiten musst, zwischen wichtigen und unwichtigen Details zu unterscheiden. Ja, es gibt wenige echte Altfragen, aber es gibt doch (zumindest im Zeitraum 2009-2015 - keine Ahnung, was sich seither getan hat ) einen ziemlich starken Fokus auf bestimmte Themengebiete und Inhalte.

    Und falls du es nicht schaffst, auf die Details zu verzichten, dann mach es wie von Feuerblick empfohlen und lerne zuerst die wirklich wichtigen Dinge, und füge erst dann immer mehr Details hinzu.

    Was ich gerne wissen würde: Wieviel hast du insgesamt gekreuzt? Zur Orientierung: ich habe z.B. in knapp sieben Wochen ca. 2900 Fragen gekreuzt. (Allerdings nur je einmal, was rückblickend nicht sehr intelligent war.) Sobald man viel gekreuzt hat, kann man, wenn ein gewisses Basiswissen der Inhalte hat, aus dem so erworbenen Wissen sehr viel ableiten, sehr viele Antwortmöglichkeiten ausschließen, usw. Außerdem sollte man sich natürlich bei den falsch gekreuzten Fragen die Kommentare durchlesen - sonst ist der Lerneffekt viel geringer.

    Was ich auch gern wissen würde: hast du "nur" Medi-Learn benutzt, oder hast du versucht, auch noch mit zusätzlichen Materialien zu lernen? (Denn "nur" Medi-Learn auswendig zu lernen halte ich für deutlich realistischer, als wenn man dann noch versucht, mehr zu lernen...)

    Außerdem wichtig: Psychologie/Soziologie. Das ist IMHO ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg. Denn wenn man in Psych/Soz 90% hat (was mit ein paar Tagen Lernzeit ziemlich zuverlässig zu erreichen ist), brauchst du auf den Rest nur noch ca. 53%, um zu bestehen. Das klingt doch gleich deutlich entspannter als 60%, oder?

    Wichtig wäre auch eine Analyse deiner bisherigen Kreuzergebnisse. In welchen Fächern warst du wie gut. Kannst du irgendwelche Problembereiche identifizieren, in denen du besonders viel Boden gutmachen solltest.

    Eine wirklich gute einzelne Idee, was du tun solltest, hab ich leider nicht. Aber in diesem Thread finden sich sicher viele hilfreiche Tipps.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #17
    Medidorfer
    Mitglied seit
    12.01.2014
    Ort
    Düsseldorf
    Semester:
    10
    Beiträge
    6
    Erst einmal vielen Dank für die rege Unterstützung hier. Das ist sehr nett von allen. Herzlichen Dank dafür.
    Um zusammen auf alle Fragen wieder einzugehen. Tatsächlich habe ich nicht viel gekreuzt. Ich habe sehr sporadisch gekreuzt. Erst wenn ein Thema meiner Meinung nach mit Medi Öearn durchgearbeitet war bin ich aufs Kreuzen zugegangen. Da ich mich durch die zahlreichen Stoffwechselwege nie sicher gefühlt habe in Biochemie habe ich das sowie Anatomie z.B gat nicht gekreuzt. Das ist so ein Teufelskreis. Ich sehe die Frahe zu der Ringstruktur eines Zwischenmoleküls in einem Syntheseweg und breche das kreuzen ab und nehme mir vor erst zu kreuzen wenn das sitzt.
    Aber ihr habt mir einige Denkanstöße gegeben das Verhalten zu ändern. Bis jetzt war kreuzen für mich einfach ein Test des gelernten. Da das gelernte nie genug dafür saß konnte ich wenig kreuzen. Ich habe z.B Niere Endspurt gut durchgearbeitet. Habe ich es direkt! !!danach gekreuzt kame ich dennoch unter 60%. Und das frustriert weil die Fragen waren nicht schwer sondern das Gelesene saß nicht so perfekt drin z.B jeder einzelne Transporter oder die Prozentzahlen wo am meisten ein Ion resobiert wird. Und wenn ich weiterziehe und neue Themen lerne so wird das Gelernte noch schlechter.

    Mein Fazit aus euren Denkanstößen: Ich soll demnächst die Fragen auch quasi lernen und nicht als Selbsttest nutzen. Also 100% bekommen in ganzen Examina durch mehrmaliges kreuzen wird mir was bringen? Ich meine Altfragen komme wenige aber es kommt mir bei euren Kommentaren so vor als deien es doch viele und es lohnt sich die letzten 5 Jahre /ab 2011 die Altfragen zu können?

    Was meint ihr dazu?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #18
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    22.08.2017
    Beiträge
    3
    Okay, dann solltest du echt mehr kreuzen.
    Ich persönlich habe ab 2006 alles durchgekreuzt und Vieles auch doppelt. Dafür kann einen im Physikum aber auch nichts mehr überraschen und du hast echt viel Zeit dafür. Ich habe in den letzten 4-5 Wochen so 10.000 Fragen gekreuzt, ca 2000 habe ich vorher gekreuzt gehabt.
    Ich finde die Übung ist doch wichtig, weil man in der Prüfung dann noch zusätzlich Fehler macht, die man Zuhause nicht machen würde, z.B habe ich oft nicht genau gelesen oder den Satz einfach nicht fertig gelesen.
    Also umso mehr man übt, desto besser ist es auch in deinem Fall ja sowieso, aber das schaffst du auf jeden Fall 💪🏼



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #19
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    07.06.2014
    Semester:
    6.
    Beiträge
    143
    Ich habe es auf 9720 Fragen geschafft und habe auch viel dabei gelernt (ohne diese Wiederholung hätte ich das Wissen sicherlich auch schnell wieder vergessen - durch den Lernerfolg beim Kreuzen bleibt es dann aber bei mir besser hängen).
    Auch wenn vlt nicht so viele Altfragen drankommen (was mir selber aber anders vorkam) so sind zumindest die Antwortmöglichkeiten extrem oft identisch.

    Es wird hier im Forum ja auch immer wieder vor jedem Examen empfohlen: Skripte durcharbeiten und dann kreuzen kreuzen kreuzen ... . Wenn du online sicher bestehst würde ich mir dann in der Prüfung auch keine großen Sorgen mehr machen.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #20
    Registrierter Benutzer Avatar von Migole
    Mitglied seit
    26.06.2015
    Ort
    Bochum
    Semester:
    5
    Beiträge
    784
    Ich habe "nur" um die 3500 Fragen gekreuzt (die im MediLearn Plan vorgegebenen), aber ohne das kreuzen hätte ich sicher deutlich schlechter abgeschnitten (oder vielleicht gar nicht bestanden). Man lernt so viel durch das Lesen der Kommentare und der Fehler die man macht. Außerdem muss man sich auch erstmal an den Fragenstil des impp gewöhnen. Wenn du ein halbes Jahr Zeit hast würde ich aber definitiv alles bis 2007/2008 durchkreuzen, am besten mehrmals und auch ruhig einzelne Abbildungen oder Tabellen aus Thieme/Amboss zwischenspeichern die sehr oft gefragt werden.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook