teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 7
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    03.07.2017
    Beiträge
    14

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo Forum-Mitglieder,


    ich werde im Oktober mein Medizinstudium beginnen und habe mir gedacht, ein wenig wenigstens in die Anatomie hineinzuschauen. Aus diesem Grund habe ich mir die Prometheus Anatomie Atlanten zugelegt und bin nun echt ratlos...

    Muss ich (auch in Hinblick aufs Physikum) wirklich jeden kleines Knochen, Muskel und jede auch so winzige Körperregion draufhaben? Wie schaffe ich es denn diese 3 Bände auswendig zu lernen? Muss ich das wirklich machen? Ich bin da wirklich gerade ratlos und würde mich freuen, wenn ich ein wenig Hilfe von erfahreneren Medizinstudenten erhalten könnte.


    LG
    chesspuma99



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag MC-Techniken oder Effektive Examensvorbereitung - Jetzt anmelden
  2. #2
    Diamanten Mitglied Avatar von Kiddo
    Mitglied seit
    01.03.2011
    Ort
    Marburg
    Semester:
    VI
    Beiträge
    1.494
    Hallo.

    Fürs Physikum brauchst du das definitiv nicht alles parat haben. Im Semester brauchst du da schon bedeutend mehr, aber keine Sorge, du wirst nicht gleich durchfallen, wenn du nicht alle markierten Strukturen benennen kannst. Das wie viel variiert selbst innerhalb der gleichen Uni von Dozent zu Dozent. Zumindest war es bei uns im Präpkurs so. In der Klausur waren so ganz kleine Strukturen auch nicht gefragt.

    Ich weiß gar nicht, ob ich jetzt schon vorlernen würde. Das wirst du dir kaum alles behalten können bis du es wirklich brauchst. Genieß lieber die freie Zeit etwas oder arbeite schonmal etwas von deinem KPP ab.

    Lg. Kiddo



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag MC-Techniken oder Effektive Examensvorbereitung - Jetzt anmelden
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    07.11.2016
    Beiträge
    16
    hey, also ich schließ mich Kiddo auch an. Anatomie ist viel, keine Frage und wenn man die drei dicken Bücher sieht möchte man am liebsten alles sofort abhaken. Aber wenn du im Oktober erst beginnst schau doch erst einmal welche Prüfungen im Ersten Semester auf dich warten, für meisten bedeutet das schon ein paar lange Nächte. Rein theoretisch könntest du ja jetzt schon fürs Physikum lernen, aber das ist meine Erachtens auch quatsch. Mein Tipp fürs Studium: step by step, und genieß noch die Zeit, mach was mit Familie, Freunde etc. Mit nem klaren Kopf lernt es sich am Anfang viel besser



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag MC-Techniken oder Effektive Examensvorbereitung - Jetzt anmelden
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    07.06.2014
    Semester:
    6.
    Beiträge
    143
    Obwohl ich jetzt im nachhinein, wenn ich den Prometheus durchblättern würde, auch nicht wissen würde was ich fürs Physikum hätte vergessen dürfen. Im Endeffekt hat man sich dann doch (fast) jede Struktur angeguckt und gelernt - vieles aber auch wieder vergessen (beim Gedanken an Ursprung/Ansatz der autochthonen Rückenmuskulatur läuft mir jetzt noch ein kalter Schauer über den Rücken) Vor allem mit Hinblick auf meine mündliche Prüfung wurde bei mir dann doch Wert auf Kleinigkeiten gelegt.
    ZNS ist zB auch so ein Gebiet, wo man sich die Kleinigkeiten dann doch erarbeiten muss, da kommt dann auch Prometheus klar an seine Grenzen.

    Ist aber auch alles nur halb so wild, immerhin hat man 2 Jahre Zeit sich alles anzuschauen. Und je länger man Medizin studiert, desto schneller merkt man sich neue Sachen.

    An deiner Stelle würde ich aber auf keinen Fall jetzt schon mit Anatomie anfangen ... alles zu seiner Zeit. Jetzt erstmal KPP



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag MC-Techniken oder Effektive Examensvorbereitung - Jetzt anmelden
  5. #5
    Diamanten Mitglied Avatar von PrinzessinAmygdala
    Mitglied seit
    22.07.2010
    Ort
    RWTH Aachen
    Semester:
    5.
    Beiträge
    1.570
    Das sieht immer alles schlimmer aus als es ist. Wir mussten auch nicht alles können. Du wirst im Semester schon merken, wo die Schwerpunkte liegen und was von euch verlangt wird. Und man entwickelt auch später so seine eigene Lerntechnik. Wenn man voll drin ist, ist das viele Lernen und der viele Stoff plötzlich gar nicht mehr so unmöglich.



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag MC-Techniken oder Effektive Examensvorbereitung - Jetzt anmelden
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook