teaser bild
Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 55
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    06.09.2017
    Beiträge
    14
    Heyy 😉,
    ich denke schon längere Zeit darüber nach, Humanmedizin zu studieren. Ich bin mir aber noch unschlüssig ob ich das wirklich tun sollte.
    Momentan habe ich einen angenehmen, stressfreien Job als Logopädin mit ziemlich vielen Annehmlichkeiten (gute Arbeitszeiten, freie Urlaubsplanung,...), ja fast langweilig, aber aber äußerst schlechter Bezahlung. (Brutto 1550€)
    Medizinische Dinge interessieren mich sehr und ich sehe in meinem Beruf keine Karrierechancen/Entwicklungschancen. Daher der Wunsch nach dem Medizinstudium.
    Dieses wird aber äußerst stressig und mit geordneten Arbeitszeiten wars das dann auch in der Assistenzarztzeit. Kinder will ich auch noch irgendwann bekommen.

    Würdet ihr einen entspannten aber schlecht bezahlten Job eintauschen gegen ein Medizinstudium mit anschließendem stressigen gut bezahlten Job?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    OP-Sperrer Avatar von Echinococcus
    Mitglied seit
    16.09.2010
    Ort
    Griffinwood
    Semester:
    Ich bin dann mal die Chirurgen ärgern...
    Beiträge
    432
    Man kann auch als Assistenzarzt recht geordnete Zustände ohne absolut verrückten Stress haben, außerhalb der klassischen, klinischen Patientenversorgungsfächer gibt es ja einige Alternativen.

    Die Fragen die du dir stellen solltest, sind eher andere...(Finanzierung, Lebensplanung etc.).
    Monkey see and monkey do...evolution was never true. All the lies they feed to you, monkey me and monkey YOU!



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Banned
    Mitglied seit
    03.09.2017
    Beiträge
    89
    Du schreibst du hast sehr viel Freizeit, wieso baust du nicht das was du bereits kannst weiter aus und behandelst schlussendlich mehr Leute?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    06.09.2017
    Beiträge
    14
    Ich bekomme den vollen Bafög Satz und meine Familie würde mich unterstützen.

    In Sachen Familienplanung siehts da schon komplizierter aus. Aber das bekomme ich schon irgendwie hin. Bin ja erst 24. Am Ende des Studiums ist da ja vielleicht ne gute Zeit...



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    06.09.2017
    Beiträge
    14
    Der Stundenlohn den man von der Krankenkasse bekommt ist einfach richtig schlecht. Der verändert sich auch nicht, wenn man höhere Qualifikationen hat.
    Somit würde man, wenn man mehr Patienten behandelt zwar mehr Geld bekommen, aber eigentlich auch nur länger zu einem schlechten Stundenlohn arbeiten.
    Ich habe jetzt eine 40 h Stelle.
    Ich hatte auch schon eine Stelle wo ich mehr Patienten behandelt habe bei über 50 h. Man hat nichts mehr vom eigenen Leben und verdient auch nicht viel mehr.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook