teaser bild
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 25 von 28
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #21
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.08.2015
    Ort
    Riga
    Beiträge
    309
    Es gibt auch einen Unterschied zwischen Kpp und Praktika im ärztlichen Bereich. Man muss nicht bei allen Praktika Hilfsarbeiten erledigen, kommt darauf an, worauf man sich bewirbt. Ohne Vertrag irgendwo mitlaufen? Die Personalabteilung möchte ich sehen, die das erlaubt bzw. wer auf Dauer das Risiko aufsichnimmt.
    "Dum spiro, spero"
    Cicero



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #22
    the day after
    Mitglied seit
    04.05.2003
    Beiträge
    8.885
    Zitat Zitat von Jana L. Beitrag anzeigen
    Es gibt auch einen Unterschied zwischen Kpp und Praktika im ärztlichen Bereich. Man muss nicht bei allen Praktika Hilfsarbeiten erledigen, kommt darauf an, worauf man sich bewirbt. Ohne Vertrag irgendwo mitlaufen? Die Personalabteilung möchte ich sehen, die das erlaubt bzw. wer auf Dauer das Risiko aufsichnimmt.
    Ach, Hospitationen gehen doch immer gut



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #23
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    27.01.2016
    Beiträge
    155
    Meine Eltern waren sehr skeptisch, ob Medizin für mich das richtige wäre und um zu beweisen, dass ich es später aushalte, habe ich die ganzen Sommetferien zwei Jahre lang im Krankenhaus als KPhilfe gearbeitet. Gestank auf Onko-, Kardio, und Chirungie -Abteilung-schlimm, aber man gewöhnt sich dran... Man lernt verschiedene Menschen und Schicksale kennen-da muss msn wirklich eine sehr stabile Psyche haben. Man sieht oft Tot und Leiden, als Arzt hat man noch viel mehr Verantwortung. Aber ich hab mich verliebt in die Medizin.Zwei andere Praktikanten haben sich doch für was anderes entschieden, weil sie einfach nicht mehr mit Krankenhäusern was zu tun haben wollten.. Also würde ich wurklich jedem empfehlen, noch vor dem Studium.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    08.10.2016
    Beiträge
    12
    Also ich kann nur sagen dass sich jedes Praktikum lohnt. Z.b. wollte ich nach dem Abitur erst die Ausbildung zum Krankenpfleger machen. Da ich noch überhaupt keine Erfahrungen im medizinischen Bereich hatte, habe ich dann erst ein FSJ in der Pflege absolviert (auf einer internistischen Station). Damit hatte sich dann mein Vorhaben ganz schnell erledigt . Da ich aber immer mal wieder während des FSJ's Patienten zum Röntgen/Ct etc. bringen musste und mir dort auch viel erklärt und gezeigt wurde, habe ich mich schliesslich zum MTRA ausbilden lassen. Währen dieser Ausbildung wurde mir klar, dass ich Radiologe werden möchte! Ohne Praktikum wäre ich jetzt unzufriedener Pfleger oder stünde mit einer abgebrochenen Ausbildung da.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #25
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    08.10.2016
    Beiträge
    12
    * außerdem lernt man echt viele verschiedene Nischen kennen wie zb in der Strahlentherapie die Bestrahlungsplanung durch Physiker ( mega spannend aber Physikstudium für mich unmöglich). Entweder festigt sich der Wunsch Medizin zu studieren oder man entdeckt was völlig anderes was man vorher gar nicht kannte.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook