teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    13.09.2017
    Beiträge
    1
    Guten Abend Zusammen,

    ich erhoffe mir ein paar Tipps von Euch für meine derzeitige Situation:

    Ich habe nach dem Abitur meinen Zivildienst im Krankentransport beim ASB abgeleistet.
    Die Zeit war für mich spannend, fordernd und lehrreich – und ich habe den Gesundheitsbereich
    für mich entdeckt. Allerdings hatte ich mir schon vor dem Zivi in den Kopf gesetzt, "was mit Medien"
    zu studieren. Denn das Medizinstudium wäre nie drin gewesen mit einem Abitur von 3,1. Damals hatte ich leider
    nicht den Horizont, was ich mir alles mit der Note verbauen könnte. Schließlich wollte ich ja in eine ganz
    andere Richtung, bei der es andere Eignungsprüfungen gibt, die die Abschlussnote nicht mit einbeziehen.
    Auch andere Möglichkeiten, wie z.B. die Ausbildung zum RettSan und die weiteren (bei meinem Schnitt) vielen Wartesemester kamen mir aussichtslos vor.
    Mittlerweile halte ich einen Master of Arts in Strategic Design in der Hand, welchen ich mit 1,5 bestanden habe.
    Das Thema "Medizin studieren" ist allerdings bei mir immer noch nicht vom Tisch. Und nun stolperte ich - per
    Zufall - über das Thema Zweitstudium und die Fallgruppen. Was eine Entdeckung! Und somit ploppte bei mir
    wieder ein mal die Möglichkeit auf, doch noch eine Chance für meinen langjährigen Studienwunsch zu bekommen.

    Leider weiß ich noch nicht genau, wie ich meine Chance genau angehen sollte. Denn: Design und Medizin sind nun
    auf den ersten Blick nicht zwingend verwand, sofern man unter Design das weit verbreitete "Dinge schön machen" versteht. Allerdings gibt es seit einigen Jahren zwei spannende Richtungen: User Experience und User Interaction Design. Diese beiden Disziplinen beschäftigen sich vor allem mit der Benutzbarkeit und Nutzererfahrung von digitalen Interfaces, Online-Services oder physischen Produkten, wie sie z.B. in der Medizintechnik, im OP-Alltag oder auch in der Therapie Anwendung finden. In diese Richtung habe ich mich über meinen Master spezialisiert und sehe nun eine Chance, diese beiden Felder zusammen zu bringen. Schon in meiner Bachelorthesis habe ich zusammen mit First Respondern eine App entwickelt, die es Ersthelfern ermöglichen sollte, als zusätzliche Hilfskräfte zu einem Notfallort hinzugerufen werden zu können, um die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes sinnvoll überbrücken zu können.

    Wie schätzt Ihr meine Chance für dieses Unterfangen ein? Und wäre es sinnvoll, mich in die Fallgruppe für Berufliche oder eher für Wissenschaftliche Gründe einsortieren zu lassen? Freue mich auf Eure Anregungen, Tipps und Kritik.

    Danke und viele Grüße!



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    ECHOnaut
    Mitglied seit
    11.08.2007
    Ort
    SC2000
    Beiträge
    8.856
    Chancen würde ich irgendwo zwischen bei nahezu ausgeschlossen bis unmöglich eingruppieren.....



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Fleißbienchen-Sammlerin Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    27.601
    ...es sei denn, der TE studiert im Ausland Medizin.
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Wir woll´n tun, was uns Spaß macht und so sein wie wir sind. Wir verstecken uns nicht mehr. Der Tanz der wilden Herzen beginnt!“ (Tanz der Vampire)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    ECHOnaut
    Mitglied seit
    11.08.2007
    Ort
    SC2000
    Beiträge
    8.856
    Danke Funkel, aber da ja spezifisch nach Fallgruppen gefragt wurde, hatte ich das nicht auf dem Schirm...



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #5
    Fleißbienchen-Sammlerin Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    27.601
    Ich wollte es nur erwähnen.
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Wir woll´n tun, was uns Spaß macht und so sein wie wir sind. Wir verstecken uns nicht mehr. Der Tanz der wilden Herzen beginnt!“ (Tanz der Vampire)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook