teaser bild
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 11
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    31.01.2010
    Ort
    Elite ohne soziale Fähigkeiten
    Semester:
    Kopfloses Huhn
    Beiträge
    3.220

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Also es klingt jetzt doof, aber warte paar Jahre ab. Es ist gut sich frühzeitig zu informieren, aber in den nächsten zwei (drei, fünf, 10) Jahren kann sich noch alles ändern. Vielleicht findest du Molekulare Biochemie so ultra spannend, dass du da unbedingt weiterforschen willst? Vielleicht machst du eine Famulatur an der Uniklinik und merkst, dass du doch eine universitäre Karriere machen willst? Vielleicht merkst du, dass du Statistik hasst und viel lieber etwas mehr Zeit mit Zellen in Labor verbringen würdest? Und vielleicht merkst du während deines PJs, dass du dein angestrebtes Fach hasst? (alles schon passiert)

    Insofern konzentriere dich erstmal auf das Vorklinik, nimm möglichst viel mit, (Wahlfächer, Führungen durch Labor etc). Um sich weiter über eine Doktorabreit zu informieren würde ich z.B ein Buch von Thieme zu dem Thema empfehlen.



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag MC-Techniken oder Effektive Examensvorbereitung - Jetzt anmelden
  2. #7
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Beiträge
    4.936
    Zitat Zitat von livelovelaugh Beitrag anzeigen
    Denkst du also, dass es mit diesen Zielen ausreicht, eine Statistische zu schreiben?
    Mit diesen Zielen musst du gar keine Doktorarbeit schreiben Ist in Deutschland ja nur ein freiwilliges Extra.

    Mein erster Gedanke war auch der von Nessiemoo: Mach einfach erst mal die Vorklinik. Konzentrier dich auf Anatomie, Physiologie, Biochemie. Nach dem Physikum kannst du weiterüberlegen. Im Moment sind all diese Gedanken verfrüht.



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag MC-Techniken oder Effektive Examensvorbereitung - Jetzt anmelden
  3. #8
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    01.05.2017
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von Nessiemoo Beitrag anzeigen
    Also es klingt jetzt doof, aber warte paar Jahre ab.
    Vielen Dank auch dir! Ja, ich weiß, es wird das beste sein, zu warten, aber ich wollte halt einfach mal nachfragen, besser zu früh, als zu spät.
    Ich möchte - nur wegen der Doktorarbeit - auf keinen Fall länger studieren. Da ich aber, wie gesagt, sowieso keine Top Karriere anstrebe (und sicher auch menschlich sowie intellektmäßig da gar nicht der Typ dafür bin), sondern einfach gerne Kinderärztin sein würde, die einfach in ihrem Wissensgebiet gut ist, hätte ich eben Spaß daran und würde es auch "nützlich" finden, mich einfach während des Studiums damit zu beschäftigen und sie auch zu schreiben, weil ich nicht glaube, dass es neben der Arbeit so viel leichter sein wird und ich dann sicher auch kein halbes Jahr mehr aussetzen möchte.
    Ich kenn leider keine Daten, wie viel Leute es schaffen, neben dem Studium zu schreiben, ohne Zeit zu verlieren. Aber ich denke mir, ich habe eig nicht vor, nebenher zu arbeiten, und wenn ich dann wöchentlich 10 Stunden in die Arbeit stecke, sollte das hoffentlich drin sein. Ich werd mich nächstes Jahr mal an ein paar Leute wenden, dann kann ich nach dem Physikum vl gleich durchstarten
    Danke jedenfalls!



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag MC-Techniken oder Effektive Examensvorbereitung - Jetzt anmelden
  4. #9
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    26.12.2003
    Semester:
    4.WBJ
    Beiträge
    1.051
    Zitat Zitat von livelovelaugh Beitrag anzeigen

    Gut, ich möchte sowieso nicht in die Forschung oder etwas "Herausragendes" leisten...
    Denkst du also, dass es mit diesen Zielen ausreicht, eine Statistische zu schreiben?
    mit diesen zielen würde ichs quick & dirty machen, also die arbeit schreiben, mit der man am schnellsten fertig wird. dabei ist der gute betreuer wichtiger, als das interessante thema.

    Interessiert das hinterher überhaupt jemanden, wenn ich einfach ne gute Assistenzärztin in einer normalen Klinik werden will und irgendwann mal meine FA machen möchte?
    die chefs interressieren sich - wenn überhaupt - ob bzw wann du fertig bist. nach dem thema hat mich noch nie jemand gefragt.
    Never wrestle with a pig, because you both get dirty, but the pig likes it!



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag MC-Techniken oder Effektive Examensvorbereitung - Jetzt anmelden
  5. #10
    Flacharzt
    Mitglied seit
    20.04.2003
    Semester:
    jenseits von gut und böse
    Beiträge
    2.537
    Das wichtigste ist die Betreuung. Da würde ich immer recherchieren, wie viele Arbeiten der Betreuer in welchem Zeitraum fertigbetreut hat. Kenne genug einschl. meiner einer, die deswegen nicht fertig werden.



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag MC-Techniken oder Effektive Examensvorbereitung - Jetzt anmelden
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook