teaser bild
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 11 bis 15 von 15
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Rettungssöldner
    Beiträge
    11.719
    Öhm- also das mit der Honorargeschichte ist eine ganz schlechte Idee....
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #12
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    17.04.2010
    Semester:
    fast geschafft
    Beiträge
    75
    Wieso? Kannst du das näher erläutern?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #13
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Rettungssöldner
    Beiträge
    11.719
    Unsere oberste Hüterin der Sozialabgaben wird das Arbeitsverhältnis als Scheinselbständig einstufen.
    Für dich eine endlose Beschäftigungstherapie, weil du dann ellenlange Formulare ausfüllen darfst. Nicht dass das, was du reinschreibst irgendeine Relevanz hätte. Das Ganze wird damit enden, dass du deinen Job verlierst- aber keine Angst, ziehst du das durch, dauert es ca. 2 Jahre bis zur Klage.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #14
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    22.08.2017
    Beiträge
    38
    Was möglich sein könnte: in nem Skillslab von ner Uniklinik anheuern. Da werden auch immer mal ärztliche Dozenten gebraucht.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.03.2006
    Beiträge
    60
    Hallo - also irgendwie ja auch sehr löblich, dass es bisher noch nicht genannt wurde aber was ist mit Arbeitslosengeld? Ob das eine Option ist hängt wahrscheinlich davon ab wie sehr man trotz Beendigung der Dissertation dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht und das ist eine Frage die man selbst beantworten muss und bei der man "Spielraum" hat (je nachdem was man mit seinem Gewissen verantworten kann 😉).
    Geändert von hipo (11.11.2017 um 09:27 Uhr)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

MEDI-LEARN bei Facebook