teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.11.2017
    Beiträge
    1

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Wie sieht es ehrlich mit euren Arbeitszeiten als Assistenzarzt aus? Wann fängt ihr morgens an? Wann fährt ihr nach Hause? Wie ist allgemein die Arbeitsbelastung in eurer Fachrichtung aus, Work Life Balance, gesundes Familienleben, Kinder.... Wie viele Stunden arbeitet ihr pro Woche ( Überstunden)? Würdet ihr den Weg noch einmal wählen?



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag MC-Techniken oder Effektive Examensvorbereitung - Jetzt anmelden
  2. #2
    Jodelschnepfe Avatar von Hoppla-Daisy
    Mitglied seit
    19.04.2003
    Ort
    Atzenhausen
    Semester:
    Damals in den Ardennen...
    Beiträge
    24.401
    - Beginn 7.00, Feierabend offiziell 15.30 (meist klappt das auch, vielleicht mal ne halbe Stunde länger)
    - Fachbereich Urologie, eigentlich gute Work-Life-Balance. Allerdings verpack ich die Dienste nicht mehr so, aber das ist ein Altersding
    - Kind is groß
    - ich WILL nicht mehr so viel arbeiten. Das ist vielleicht eher das Ding. Ein Leben ohne Dienste oder nur mit höchstens vier Diensten, das wär's für mich.
    - ja, ich denke schon. Obwohl, manchmal wünsch ich mir meinen Sekretärinnenjob zurück
    Es ist einfacher, ein Loch zu graben, als einen Turm zu bauen

    Auch weiterhin gilt: "Krisen müssen draußen bleiben!"



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag MC-Techniken oder Effektive Examensvorbereitung - Jetzt anmelden
  3. #3
    unsensibel Avatar von Lava
    Mitglied seit
    20.11.2001
    Ort
    schon wieder woanders
    Semester:
    FA
    Beiträge
    26.706
    Ich war jetzt in drei verschiedenen Kliniken und in allen drei war es unterschiedlich. Alles hatte seine Vor- und Nachteile. Mit der Zeit kommt es zumindest mir so vor, als sei es die Mischung, die's macht. Tolle Arbeitsbedingungen allein garantieren keine Zufriedenheit im Beruf. Das, was man tut, muss einem auch gefallen. Klingt jetzt vielleicht selbstverständlich, aber das ist es nicht. Ein und dieselbe Fachrichtung kann in unterschiedlichen Kliniken ganz unterschiedlich sein, je nach Spektrum der Klinik und je nach Lage. Mir fehlt zur Zeit etwas die Herausforderung in meiner Klinik, dafür habe ich Arbeitszeiten, die eingehalten werden, Freizeitausgleich für Dienste am Wochenende und Überstunden existieren fast nicht. Trotzdem empfinde ich es hier nicht als ideal

    Wennn du mehr wissen willst, lies einfach mal den Thread hier, da berichten wir quasi immer relativ frisch und aktuell vom Arbeitsleben. Ein bisschen wie ein Tagebuch
    If you change yourself, you change the world - Gojira



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag MC-Techniken oder Effektive Examensvorbereitung - Jetzt anmelden

MEDI-LEARN bei Facebook