teaser bild
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 25 von 34
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #21
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.11.2017
    Ort
    Graz
    Beiträge
    24
    @Medizin93: Danke für die ehrliche Meinung!

    @davo: Ja, wissen kann man es nie - zumindest wurde das Programm von der Industrie aus erwünscht - ist aber such egal, gibt es nicht mehr


    Auch wenn es „erst“ November ist:
    Hat noch jemand Erfahrungen mit Medizin in Inssbruck/Graz(/Wien) gemacht?
    Die Entscheidung muss ja jeder für sich treffen, aber bisher waren die Kommentare zu dem Thema tatsächlich hilfreicher als ganze Threads



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  2. #22
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Beiträge
    6.380
    Lies dir doch einfach die Berichte auf StudyCheck durch. Aber selbst wenn du dir zu jeder Uni zehn Berichte durchliest, wirst du am Ende immer noch unentschlossen sein

    Außerdem nicht zu vergessen: Ich kenne Leute, die in Graz studiert haben und abgeschlossen haben, ich kenne Leute, die in Innsbruck studiert haben und abgeschlossen haben, ich kenne Leute, die in Wien studiert haben und abgeschlossen haben. Arzt wird man überall Ich bin wirklich überzeugt davon, dass du unbedingt auch danach entscheiden solltest, in welcher Stadt du dich am wohlsten fühlst. Mach mal eine kleine Österreich-Rundreise - dann bist du zwar ein paar hundert Euro ärmer, aber hast ein realistisches Bild davon was dich erwartet. Und 5-6 Jahre lang in einer Stadt zu leben, in der man sich wohl fühlt, ist unbezahlbar. Dann erträgt man auch den Ärger mit dem Studium (den es irgendwann immer gibt, ganz egal wo man studiert) viel besser.



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  3. #23
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.11.2017
    Ort
    Graz
    Beiträge
    24
    Hört sich sinnvoll an 😊



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  4. #24
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Beiträge
    6.380
    Wobei ich nach einer kurzen Lektüre dieser Berichte sagen muss, dass die meisten dieser ach so entsetzlichen Kritikpunkte auch in Deutschland gang und gebe sind Insofern sind sie vielleicht doch nicht so hilfreich.

    Die PJler aus Graz und Innsbruck, die ich in meinen Famulaturen kennenlernen durfte, waren jedenfalls im Gegensatz zu den Wiener PJlern zufrieden - das war schon ein auffälliger Kontrast. Aber auch hier kann man natürlich sagen - kleine Stichprobe, deshalb nicht verallgemeinerbar

    Behalte einfach immer im Hinterkopf dass du, ganz egal wo es dich am Ende hin verschlägt, überall Arzt werden wirst Zumindest zu über 90%



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  5. #25
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    06.07.2011
    Beiträge
    34
    Hey,

    ich studiere in Graz und würde Graz ganz persönlich definitiv Innsbruck und Wien sowie auch Linz vorziehen, weil Graz als einzige MedUni in AT ein mit dem deutschen Medizinstudium vergleichbares Modulprüfungssystem / Reformstudiengang + dessen Prüfungssystem besitzt. Dies ist weder in Wien noch Innsbruck der Fall. SIP in Wien ist höchstwahrscheinlich echt billig bzw. nicht sehr qualitativ! Da kannst du mit 'nen paar Wochen Altfragen lernen bestehen, komplett ohne Verständnis, nicht bewiesen, aber höchstwahrscheinlich der Fall. Hab auch mit Leuten von da geredet, also nicht frei erfunden. Ein Typ von der ÖH Med Wien (ÖH = Österreichische Hochschülerschaft, ähnlich wie Fachschaft, Hochschulpolitik) hat auf irgend 'ner Internetseite von der ÖH Med Wien oder so diesen Prüfungsmodus kritisiert. Die sind da also dran, aber da ändert sich sowieso nichts bzw. nicht wesentlich etwas. In Graz gibt es bei vielen Modulen Altfragen, die helfen, aber wir haben auch Module mit short answer und short essay (2 Pathomodule), da muss man schon ordentlich lernen. Außerdem gibt es Profs, die neue Fragen in die Prüfungen reinmischen, sodass man es mit nur Altfragen schwer hat. Qualität des Studiums könnte in Graz was das Prüfungssystem anbelangt echt besser sein als in Wien und Innsbruck. Innsbruck verfährt ähnlich wie die Wiener mit der SIP. Früher war Graz so wie ich gehört habe berüchtigt für harte Anatomie und Pathologie Prüfungen, weshalb Grazer Studenten nach Wien gewechselt sind, weil es zu krass für manche war. Dies wurde in den neueren Studienplänen entschärft, also keine Bange, alles human und machbar, die Zeiten sind vorbei. In Graz kann man die Modulprüfungen mit den deutschen vergleichen. Bis auf, dass wir keine drei Staatsexamina (Physikum etc. wie in DE) in Graz haben, ist es in Graz von den Modulprüfungen / Prüfungssystem wie in Deutschland in den Reformstudiengängen / Modellstudiengägen. Wien und Innsbruck eben nicht ganz! Sicherlich haben sie den Aufbau eines Reform- bzw. Modellstudiengangs, aber eben nicht das gleiche Prüfungsformat wie in DE.

    Zur Anatomie: Die Grazer Anatomie ist weltberühmt. Es gibt nur in Graz die (teure) Thiel'sche Konservierungsmethode, die Prof. Thiel in Graz eingeführt hat. Bei dieser Konservierungsmethode bleiben Farbe, Beweglichkeit und Konsistenz der Leichen / Präparate erhalten, wie beim lebenden Menschen. Es finden post-graduelle Kurse für Ärzte aus der ganzen Welt statt, weil sie an diesen guten Präparaten üben wollen. Der Institutsvorstand der Anatomie ist Herausgeber eines der bekanntesten Anatomie-Lehrbücher im deutschsprachigen Raum, einem totalen Klassiker, mit dem schon etliche Generationen Anatomie gelernt haben "Waldeyer - Anatomie des Menschen".

    In Graz wurde dieses Jahr das Modul 1 des neuen MED Campus eröffnet: Dort ist jetzt, bis auf die Anatomie, u.a. die komplette neue Vorklinik. Sehr groß, großer moderner Hörsaal/Räumlichkeiten, Modul 2 folgt wohl 2021. Dann wird auch die Anatomie auf dem neuen MedCampus sein.
    Die MedUni Bibliothek ist noch zu erwähnen, man kommt recht leicht an alle Bücher in sehr gutem Zustand ohne Geld auszugeben. Es wird zusätzlich zur MedUni Bibliothek noch die neue Hauptbibliothek der Karl-Franzens-Universität im Univiertel gebaut. Ansonsten finde ich die Ausstattung der Uni gut, kann nicht klagen. Der Aufnahmetest MedAT wird übrigens in Graz konzipiert und erstellt, daher stellt die MedUni Graz auch das offizielle Vorbereitungsportal (VMC).
    Was ich @Teilzeitmediziner noch sagen kann: Du sagtest: "auch die Forschungsschwerpunkte Transplantation [...]" würden dich interessieren. Dann sage ich dazu nur

    https://www.medunigraz.at/neues/deta...eter-schemmer/

    mit Interview: http://chirurgie.uniklinikumgraz.at/...r%C3%A4ch.aspx

    Hab ich nur mal reingepackt, weil du eben meintest wegen Transplantations-Interessen. Da steht Graz Innsbruck bestimmt in nichts nach mit nem Heidelberger Prof der 'nen Ehrendoktor hat.

    Gibt ein Video zum Modul 1 des MedCampus

    https://www.youtube.com/watch?v=Z2Va1unZyfQ
    Ist nur dieses Modul. Uniklinik und Univiertel sieht man nicht im Video.

    Ein Video über Graz:
    https://www.youtube.com/watch?v=UYItFIoPTs4

    Natürlich ist es Werbung

    Graz ist außerdem die Studentenstadt Österreichs schlechthin, vergleichbar mit Münster in Deutschland. In Wien gibt es nicht so viele junge Menschen auf einem Haufen, dort verteilt es sich über die Stadt. Wien hat auch kein richtiges Univiertel wie Graz geschweige denn eine Uniklinik komplett im Jugendstil. Die Uniklinik in Graz ist laut Wikipedia flächenmäßig das größte Klinikum Europas (es gibt dort ein großes Untergrundsystem).
    Schnee bis April wie in Innsbruck, da hätte ich keine Lust drauf.

    LG
    Geändert von Richy1 (21.11.2017 um 02:22 Uhr)



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018