teaser bild
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 20
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.12.2011
    Beiträge
    18

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo zusammen,

    ich habe eine vielleicht ungewöhnliche Frage. Und zwar habe ich nach vielen Jahren der Wartezeit jetzt endlich mit dem Studium angefangen. Jetzt kommen in den nächsten Wochen eben viele Klausuren auf mich zu und ich bin völlig verzweifelt, da ich mir scheinbar nichts merken kann. Dachte schon ich bin "dumm", nur mir sagen einige Leute, denen ich davon erzählt habe, dass es wohl daran liegt, dass ich den Lernstoff "ablehne". Also im Sinne von, dass ich meine, ich wüsste was ich nie wieder brauche, weil ich ja eben ein paar Jahre Praxiserfahrung in der Medizin habe.

    Diese Einstellung ist natürlich nicht förderlich, denn insgeheim weiß ich ja, dass ich das jetzt nicht abschließend beurteilen kann, mir haben nur eben viele Ärzte die ich kenne, gesagt, dass man in der Vorklinik vieles lernt, was man später nicht mehr braucht. (was mir meine Meinung wieder bestätigt hat)

    Ich denke aber hier gerade an manche Themen der Biologie. Können viele nicht nachvollziehen, weil man ja denkt, dass Biologie eine der Naturwissenschaften ist, die noch am meisten mit der Medizin zu tun haben. Aber gerade die Zytologie interessiert mich ehrlich gesagt nicht wirklich. Ich denke jedes mal beim Lernen "das ist so kompliziert" "für was brauche ich das denn" "Tausende Fachbegriffe die sich gleichen" und ich lehne das ganze Fach unterbewusst, glaube ich, ab. Hab Biol Fach schon in der Schule direkt abgewählt und jetzt holt es mich wieder ein.
    Es hilft ja alles nichts, ich muss es lernen, ob es mich interessiert, oder nicht. Aber ich glaube, dass ich mir selbst die einfachsten Zusammenhänge nicht merken kann oder, wenn ich sie einmal verstanden habe, am nächsten Tag denke, dass ich diesen Text noch nie gesehen habe, liegt daran, dass ich das ablehne. In Physik erkenne ich z.B. noch einen Zusammenhang, z.B. warum die Energie auf den Körper bei einem Verkehrsunfall mit 100 kmh statt 50 kmh mehr als nur doppelt so hoch ist. Aber Biologie auf diesem Zell-Molekular-Niveau interessiert mich leider nicht.
    Habt ihr vielleicht ein paar Tipps, wie ich mir dieses Fach schmackhaft machen kann? Denn ich glaube, dass es dann einmal klick macht oder es mir leichter fällt.

    Vielleicht ging es ja dem einen oder anderen mit einem anderen Fach ähnlich.

    LG ketanestcola



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2017
    Beiträge
    72
    Wie genau ist denn deine Lernmethode? Schreibst du Zusammenfassung?



  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Hämatopoesie
    Registriert seit
    18.04.2014
    Semester:
    2
    Beiträge
    197
    Wie ist denn bei euch die Klausur in Bio aufgebaut? Bei uns reicht es, die Altklausuren zu kreuzen, da bekommt man dann ein Gefühl für den Stoff und lernt automatisch mit. Viel mehr habe ich da nicht gemacht....



  4. #4

    Registriert seit
    20.12.2016
    Semester:
    Frühstadium
    Beiträge
    99
    Damit bist du nicht alleine, mach dir keine Sorgen. Biologie fand ich auch besonders zäh. Was mir zur Klausurvorbereitung geholfen hat, war das Thieme Kurzlehrbuch, das fand ich deutlich anschaulicher als unser Skript.

    Außerdem kreuze ich gerne früh. Mit Amboss, Altklausuren oder der Schwarzen Reihe kann ich meine Hemmungen Themen anzugehen eher überwinden, weil ich direkt Feedback kriege. Dann weiß ich, wo meine Lücken sind (gelegentlich ist alles die Lücke ) und blättere nicht tagelang ziellos durch Bücher... Außerdem stößt man dann gerne auf wichtige Details und Fakten, die sammele ich dann immer alle auf einem separaten Blatt, das ich dann in der Endphase auswendig lerne.



  5. #5
    das Ende ist nah...
    Registriert seit
    27.04.2012
    Ort
    Kruppstahl und Beton
    Semester:
    X
    Beiträge
    2.647
    Fatalismus.

    Du musst da halt durch, ob du willst oder nicht. Alternative wäre durchfallen und noch länger an dem Mist lernen. Oder dreimal durchfallen und kein Arzt werden.

    Ich hatte da keine Tricks oder irgendwelchen Selbstbeschiss. Ich hab mich einfach durchgequält.



Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook