teaser bild
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 20
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    agitiert Avatar von Arrhythmie
    Mitglied seit
    28.04.2014
    Ort
    BaWü
    Semester:
    9. Semester
    Beiträge
    1.257

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Meine Methode bestand darin es einfach zu machen. Ich hab auch mehrere Male den Tränen nahe in der VK an irgendeinem Fach gesessen und gedacht ich bin eh viel zu dumm dafür, aber am Ende hab ich mir halt gesagt - egal - Du bist nicht diesen Weg gegangen um jetzt wegen sowas rumzuheulen. Mach jetzt einfach, aber mach!

    Und das hab ich halt getan. Einfach gemacht. Und rausgekommen ist dabei, dass ich bisher alles in Regelstudienzeit geschafft hab und jetzt bald im 8. Semester bin. Und ich dachte so oft ich bin zu blöd dafür...

    Aktuell hab ich auch wieder so ein neues Schätzchen (nachdem ich nach allg. Patho dachte, dass es schlimmer nicht werden kann *hust* doch kann es) spezielle Patho. Auch ein Fach was ich abgrundtief nicht ausstehen kann weil ich eh nix erkenn... Aber ich mach einfach so wie immer und dann wird es irgendwie. In Patho kommts mir nur drauf an zu bestehen. Alles andere: Egal.
    "Sometimes I sit quietly and wonder why I am not in a mental asylum. Then I take a good look around at everyone and realize.... Maybe I already am."







    Blutdruckmessen ist boso. - Premium-Qualität für die Gesundheit - [klick hier]
  2. #12
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    11. (PJ)
    Beiträge
    6.496
    Zitat Zitat von Dergenthiner Beitrag anzeigen
    Ich bin auch schon einbischen älter und merke, dass ich einfach mir Sachen viel schlechter merken kann als früher und kann nicht mehr die ganze Nacht durchlernen.
    Das klingt jetzt vielleicht etwas oberlehrerhaft, aber das ist IMHO auch gar nicht notwendig. Ich musste in 8,5 Semestern Medizinstudium noch NIE die ganze Nacht durchlernen. Auch nicht vor dem mündlichen Physikum. Das machen nur wenige Studenten, und meist die, die erst viel zu spät zu lernen angefangen haben. (Und das sind oft gar nicht schlechte Studenten, sondern halt einfach Studenten, die gerne Party machen, und oft auch einen gewissen Kick daraus ziehen, dann in letzter Sekunde Vollgas geben zu müssen.) Und selbst wenn ich es getan hätte, hätte es mir überhaupt nichts gebracht, da ich mir so nichts hätte merken können.

    Deshalb: Vielleicht eher etwas am Zeitmanagement arbeiten. Rechtzeitig zu lernen anfangen, nicht zu viel lernen (meist kann ich mir nach 6h/Tag ohnehin nichts mehr merken), und, extrem wichtig, sich auf die wichtigen Inhalte konzentrieren, sich nicht in unwichtigen Details verlieren.

    Und halt, wie Arrhythmie schreibt, einfach machen, statt zu viel drüber nachzudenken.



    Blutdruckmessen ist boso. - Premium-Qualität für die Gesundheit - [klick hier]
  3. #13
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.08.2013
    Semester:
    1.WBJ Innere
    Beiträge
    127
    Im Sinne von Tipps /Tricks ein bisschen Abwechselung reinbringen und nich den ganzen Tag nur ein Fach/Thema lernen.
    Dafür braucht man dann nätürlich auch eine gewisse Organisationsfähigkeit um den Überblick zu behalten was man jetz schon gelernt hat . Es bringt auch nichts sich krampfhaft ein Fach oder Thema reinzuzwingen .
    Ich hab dann die unliebsamere Fächer erstmal in kleineren Happen gelernt.
    Außerdem kann man sich auch mit seinem Komillitonen austauschen jeder hat unterschiedliche Stärken und vielleicht kann dir jemand anderes etwas erklären oder so .
    Wichtig ist auch seinen Lerntyp rauszufinden ich zum beispiel hab am Anfang krampfhaft alles in der VL mitgeschrieben,hab aber irgednwann gemerkt dass mir das gar nichts bringt, weil ich dabei nich richtig zugehört und mitgedacht habe . Deswegen hab ich hinterher nur noch die wichtigsten Sachen mitgeschreiben und in Stichwörtern was ich noch mal nachlesen wollte.

    Ich war in sehr vielen VLs weil es mir meist was gebracht hat .Wenn du merkst du nimmst da nichts mit und bist nur körperlich anwesend dann braucht du auch nich alibimäßig zu jeder VL zu gehen das bringt dir gar nichts (Vorrausgesetzt es isnd keine pflichtveranstaltungen ).

    Manche Leute schreiben sich genre eine eigene Zusammenfassung oder Karteikarten oder die Mitschriften noch mal ab ,was weiß ich .Das alles hat mir nichts genützt aber ich hab das am Anfang auch gemacht weil ich dachte so lernt man richtig .

    Du musst rausfinden was für dich effektiv ist . Ich bin eher ein auditiver Lerntyp und spreche gerne Sachen durch.
    Sachen mehrmals abschreiben bringt mir nichts und hat auch relativ lange gedauert bis mir das mal klar wurde . Also nich von anderen beeinflussen lassen wie man richtig lernt (oder wie lange man angeblich lernen müsste) es gibt kein richtig oder falsch solange es für dich funktioniert ,aber es dauert halt das herauszufinden .

    In der Vorklinik wird man ja auch ziemlich überflutet von allem ,da muss man wirklich sehen dass man mit Altklausuren lernt und einfach besteht egal wie sinnlos der Stoff einem auch vorkommen mag (vieles brauch man wirklich nie wieder, einiges ergibt erst später im großen Ganzen einen Sinn ) .

    Man kann auch nicht alles wissen und im gewissen Rahmen hat man irgendwie immer das Gefühl nicht gut genug vorbereitet zu sein es wird auch immer Leute geben die mehr wissen als man selbst davon darf man sich auch nicht zu sehr einschüchtern lassen. Ohne jetzt eingebildet sein zu wollen, aber ich hab schon ein recht gutes Fachwissen und kreige häufiger zu hören woher weißt du sowas etc. trotzdem habe auch ich ganz oft das Gefühl gehabt nicht genug zu wissen und nicht gut genug vorbereitet zu sein.

    Zu guter letzt wiederhole ich auch nochmal was ide anderen schon sagten man muss auch öfter mal die Zähne zusammenbeissen und es einfach durchziehen und dran denken wofür man es macht auch wenn es einem schwerfällt. Man kann es schaffen auch wenn es einem manchmal nicht so vorkommt.
    “Do not study to pass the test . Study to prepare for the day when you'll be the only thing standing between your patient and his grave“



    Blutdruckmessen ist boso. - Premium-Qualität für die Gesundheit - [klick hier]
  4. #14
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Rettungssöldner
    Beiträge
    13.168
    Was hast du denn vorm Studium gemacht? Krankenpflege?
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    Blutdruckmessen ist boso. - Premium-Qualität für die Gesundheit - [klick hier]
  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    27.01.2016
    Beiträge
    159
    Ich musste in 8,5 Semestern Medizinstudium noch NIE die ganze Nacht durchlernen.
    Ich übertreibe hier natürlich.Aber früher habe ich mich so gegen 21 Uhr hinsetzen können und dann so bis 3-4 Uhr Morgens. Jetzt bin ich erst so gegen 17 Uhr zu Hause, und kann erst anfangen zu lernen, wenn meine Kinder schon schlafen... Bin aber oft so müde, dass ich max.bis 11 Uhr aushalte.. Klar, wenn es möglich ist, versuche ich noch in der Bib zu lernen, aber ich merke, dass mir einfach die Zeit fehlt. Und momentan hab ich noch eine gewisse Abneigung gegen den ganzen Lernaufwand... Also ich meine, an sich finde ich das Ganze super spannend, nur ich komme mit dem Lernen einfach nicht voran. Einfach weiter machen....



    Blutdruckmessen ist boso. - Premium-Qualität für die Gesundheit - [klick hier]
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018