teaser bild
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 23
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.10.2013
    Semester:
    1. WBJ
    Beiträge
    42

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo,
    die Frage gab es vermtl. schonmal, habe aber nichts dazu finden können.
    Denkt ihr es ist ein Problem wenn man während der Ass-Zeit häufig das Krankenhaus wechselt? (häufig = mehr als2x)
    Ich könnte mir schon vorstellen, dass das bei der Einstellung n Problem geben könnte, wenn man sich im 6. WBJ in der 6. Klinik vorstellt. Oder wie seht ihr das?
    Gibt es noch andere Gründe, die dafür/dagegen sprechen?
    Grüße



  2. #2
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    28.506
    Wenn du es gut begründen kannst, ist das kein Problem... Aber man wird bei jährlichen Wechseln schon fragen. Aus gutem Grund...
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



  3. #3
    unsensibel Avatar von Lava
    Registriert seit
    20.11.2001
    Ort
    schon wieder woanders
    Semester:
    FA
    Beiträge
    27.573
    Ich glaube, das hat was mit persönlicher Vorliebe zu tun. Ich hatte durchaus Kollegen, die häufig gewechselt haben. Der Vorteil ist, dass man einen wirklich breiten Einblick ins Fach bekommt. Nicht jede Klinik behandelt alles und vor allem behandelt jeder ein bisschen anders. Man sieht also viel und lernt viel. Schwierig ist vielleicht, dass man ja doch meistens eine Zeit braucht, bis man so richtig angekommen ist und das Vertrauen vom Chef und den Oberärzten genießt. Gerade in operativen Fächern leidet dann die praktische Ausbildung vielleicht darunter.
    "tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house Moami



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2017
    Beiträge
    41
    Von manch einem Chef wird dies immer noch sehr kritisch gesehen. Es gibt aber zunehmend Leute, die schätzen, was das auch oft bedeutet, nämlich Flexibilität, rasche Einarbeitungs- und Umstellungsfähigkeit, Interesse an Neuem, Lernfähigkeit, Engagement und die Fähigkeit, mit unterschiedlichen Kollegen zurecht zu kommen.



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.10.2013
    Semester:
    1. WBJ
    Beiträge
    42
    ...also eher gemischt. Drei Wechsel sollten aber zumindest kein großes Problem sein, oder?
    Einer ist ja fast üblich, wenn ich mich so umschaue.



Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook