teaser bild
Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 42
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    17.03.2006
    Beiträge
    1.006
    Man kanns auch in die andere Richtung machen. Eine Kollegin in der Viszeralchirurgie hat dann durchgesetzt, dass sie nicht mehr allein auf Station ist, denn im Notfall könnte es ja sein, dass es ihr grad nicht so gut geht. Und Nadeln legen geht auch nicht...
    In dem kleinen Team ging es selten dass ein zweiter draußenblieb, also "musste" sie "leider" viel in den OP und hat sich in der Schwangerschaft die Finger wundoperiert.
    Gibt auch solche Fälle.



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  2. #7
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Rettungssöldner
    Beiträge
    12.922
    Kein Nadellegen, kein OP, kein Nähen, kein Röntgen, kein Umgang mit Gefahrstoffen, keine schweres Heben, keine Tätigkeit wo du aggressiven Patienten ausgesetzt bist (Tritte/Schläge gegen Bauch), du musst bei Unwohlsein deine Tätigkeit direkt unterbrechen können.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  3. #8
    Diamanten Mitglied Avatar von Miss_H
    Mitglied seit
    13.10.2010
    Ort
    Home is where the Dom is
    Beiträge
    3.930
    Kein OP stimmt überhaupt nicht. Nur keine spitzen Gegenstände. Es ist wie oben beschrieben durchaus möglich. Vobei es durchaus länger dauern kann bis man die Erlaubnis zum Operieren bekommt (manchmal verzögert das Amt die Anträge).
    In der Inneren konnte die AA auch fast alles machen.
    Es hängt vom Willen der Schwangeren und des Arbeitgebers ab.



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  4. #9
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    29.391
    In einigen Fächern gibt es inzwischen sogar Fachverbände für Frauen, die sich insbesondere auch damit auseinandersetzen, unter welchen Bedingungen schwangere Frauen als Ärztinnen arbeiten und auch operieren können. Lohnt sich bestimmt, sich mit diesen Gruppen mal in Kontakt zu setzen.
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
  5. #10
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Rettungssöldner
    Beiträge
    12.922
    Übrigens steht erstmal der Arbeitgeber in der Bütt, wenn in irgendeiner Form gegen das Mutterschutzgesetz verstoßen wurde- auch wenn das auf Wunsch der Arbeitnehmerin passiert ist.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    MEDI-LEARN vor Ort! - Gratis Vortrag Effektive Examensvorbereitung - [Jetzt anmelden - klick hier]
Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018