teaser bild
Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 34
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.08.2005
    Beiträge
    45

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo, ich wollte noch einmal auf meine Frage (post #4) aufmerksam machen, da sie wohl zeitgleich mit Wackens post eingegangen und somit vermutlich etwas untergegangen ist.



  2. #7
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Rettungssöldner
    Beiträge
    12.803
    Puh- erstmal müsstest du genau in der WBO nachlesen, ob es überhaupt anerkannt wird.
    Rein fachlich kann ich es nicht sagen, weil ich Facharzt für Allgemeinmedizin mit einem etwas exotischerem Lebenslauf bin.

    Die Innere ist für die Arbeitsmedizin wohl gefordert, damit man mit den apparativen Untersuchungen klar kommt (insbesondere Ergometrien und Lungenfunktionen) und man ausreichend Erfahrung in der Beurteilung von Einschränkungen der beiden großen Organsysteme Herz und Lunge hat. Je nach dem wo man arbeitet deckt man ja auch die Notfallversorgung des Betriebes mit ab.

    Auf der anderen Seite finde ich es nicht schlecht den Patienten mit seinen "normalen" Beschwerden und Problemen mit dem Arbeitsplatz in "freier" Wildbahn zu erleben. Und in der Allgemeinmedizin nimmt man ja auch einiges an Psychosomatik und konservativer Orthopädie/Unfallchirurgie mit. Das sollte man in der Arbeitsmedizin nicht unterschätzen.

    Ich finde gerade in dem Fachgebiet ist eine breite Ausbildung und Lebenserfahrung wichtig. Ich weiss nicht, wie viel man davon in der eigentlichen arbeitsmedizinischen Weiterbildung mitbekommt. Gerade wenn man bei einem größeren überbetrieblichen Anbieter arbeitet.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  3. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.08.2005
    Beiträge
    45
    In den Bundesländern, die für mich infrage kommen, ist es so geregelt:

    "60 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten an einer Weiterbildungsstätte gemäß § 5 Abs. 1 Satz 1, davon
    -24 Monate Innere Medizin oder in Allgemeinmedizin"

    Bedeutet das, es ist egal ob in der Klinik oder im ambulanten Bereich - Hauptsache Weiterbildungsermächtigung vorhanden?



  4. #9
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Rettungssöldner
    Beiträge
    12.803
    Das müsstest du nochmal in den Details nachlesen oder direkt bei der ÄK fragen. Der Teufel liegt oft im Details.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  5. #10
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Rettungssöldner
    Beiträge
    12.803
    Macht jemand die beiden B-Kurse in Hamburg im Sommer?
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018