teaser bild
Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 27
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Unregistriert
    Guest

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Es gibt dazu eine Amboss-Frage im Rahmen der Genetik. Da war die richtige Antwort die Testung des Tumorgewebes.
    Ja eben, also entweder es hat sich was in den Leitlinien geändert oder die Frage gehört hald infragegestellt.

    btw weiß eigentlich jemand wie das abläuft, wenn eine Frage rausgenommen wird? Melden sich einfach viele viele Studenten oder schaut das impp wo die "Menge" am meisten abweicht? Kennt sich jemand da aus?



    Mach dich fit für deine ersten Dienste! - Am 03.12. in München - [Mehr Info - klick hier]
  2. #12
    Unregistriert
    Guest
    Ich hab mir aber auch gedacht, dass die tumore schon vor Monaten Bzw Jahren entdeckt wurden und sicher entfernt wurden. Wo soll man dann Tumor Gewebe her bekommen. Alleine deshalb hätte ich im Blut von betroffenen geguckt.



    Mach dich fit für deine ersten Dienste! - Am 03.12. in München - [Mehr Info - klick hier]
  3. #13
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    29.264
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    btw weiß eigentlich jemand wie das abläuft, wenn eine Frage rausgenommen wird? Melden sich einfach viele viele Studenten oder schaut das impp wo die "Menge" am meisten abweicht? Kennt sich jemand da aus?
    Anfechtbar sind Fragen, die formal falsch gestellt sind oder bei denen mehrere Antwortmöglichkeiten laut einschlägiger studentischer Fachliteratur zur Verfügung stehen.
    Du kannst diese Fragen (und die entsprechenden Literaturangaben) auf der Seite des IMPP elektronisch einreichen.
    Das IMPP prüft, ob diese gemeldeten Fragen in Ordnung sind oder herausgenommen werden.
    Sprich: Es ist total egal, ob eine Meldung oder 100 Meldungen eingehen. Aber es ist sinnvoll, wenn man meldet, was man findet statt sich auf andere zu verlassen.



    Mach dich fit für deine ersten Dienste! - Am 03.12. in München - [Mehr Info - klick hier]
  4. #14
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.04.2018
    Beiträge
    31
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Ja eben, also entweder es hat sich was in den Leitlinien geändert oder die Frage gehört hald infragegestellt.

    btw weiß eigentlich jemand wie das abläuft, wenn eine Frage rausgenommen wird? Melden sich einfach viele viele Studenten oder schaut das impp wo die "Menge" am meisten abweicht? Kennt sich jemand da aus?
    Wie schon gesagt, da ging es um das HNPCC wo die Auswahl an zu sequenzierenden Genen größer ist, und die hauptsächliche Fragestellung ist, welches Mismatch-Reparaturgen im Tumor defekt ist, um es anschließend in anderen somatischen Zellen gezielt zu sequenzieren. Hier kommen ja hauptsächlich 2 Gene in Frage (wenn man sowas wie Li-Fraumeni mal außen vor lässt).



    Mach dich fit für deine ersten Dienste! - Am 03.12. in München - [Mehr Info - klick hier]
  5. #15
    Unregistriert
    Guest
    "Eine genetische Untersuchung sollte angeboten werden, wenn
    eine familiäre bzw. individuelle Belastung vorliegt, die mit einer
    mindestens 10 %-igen Mutationsnachweiswahrscheinlichkeit ein-
    hergeht. B
    LoE
    Quellen
    [101]
    EK/ 2a für Mutations-
    wahrscheinlichkeit
    Dies trifft zu, wenn in einer Linie der Familie
    • mindestens 3 Frauen an Brustkrebs erkrankt sind
    • mindestens 2 Frauen an Brustkrebs erkrankt sind, davon
    1 vor dem 51. Lebensjahr
    • mindestens 1 Frau an Brustkrebs und 1 Frau an Eierstock-
    krebs erkrankt sind
    • mindestens 2 Frauen an Eierstockkrebs erkrankt sind
    • mindestens 1 Frau an Brust- und Eierstockkrebs erkrankt
    ist
    • mindestens 1 Frau mit 35 Jahren oder jünger an Brust-
    krebs erkrankt ist
    • mindestens 1 Frau mit 50 Jahren oder jünger an bilatera-
    lem Brustkrebs erkrankt ist
    • mindestens 1 Mann an Brustkrebs und eine Frau an Brust-
    oder Eierstockkrebs erkrankt sind
    Es ist eine angemessene Bedenkzeit vor Durchführung der Diag-
    nostik zu beachten."

    Punkt zwei trifft auf den Fall zu.



    Mach dich fit für deine ersten Dienste! - Am 03.12. in München - [Mehr Info - klick hier]
Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018