teaser bild
Seite 5 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 25 von 45
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #21
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.04.2018
    Beiträge
    8

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    praxisrelavant ist ein zweischneidiges schwert.
    wenn du dein antibiotika-mosaik auswendig lernen möchtest, ist das schön, aber nicht die zukunft der medizin. in einem zeitalter, wo tabellarisches Wissen sekundenschnell verfügbar ist, ist es einfach nicht haltbar.
    Was man stattdessen lehren sollte, ist eine gute frage. aber so wie es früher wahrscheinlich keine laborwerte mitgab und es heute welche gibt, muss jetzt auch eine änderung her.

    wenn du dann das impp in seinem gedanken "mehr detailwissen=bessere note verdient" verstehst und gut findest ist das schön, aber aus den oben genannten gründen nicht der zukunftsweisende weg.



  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.08.2014
    Beiträge
    7
    Ich bin der Meinung, es sollte ein Buch von IMPP geben, gerne mit 3000 Seiten oder mehr, wo alles stehen würde, was man für Staatsexamen braucht. Keine Bilder, nur Text. Zu jedem Gebiet. Wenn irgendwas abgefragt werden sollte, was in diesem Buch nicht zu finden wäre, könnte man sofort die Fragen anfechten und sie müssten rausgenommen werden. Und man würde jedes Jahr neue Auflage rausbringen, wie es bei Karow/Rote Liste der Fall ist. Dann hätten alle gleiche Chancen, ne 1 zu kriegen.



  3. #23
    ...ist nicht Jahrgang '87
    Registriert seit
    26.05.2014
    Beiträge
    53
    Gibt doch den NKLM. Da steht alles drin :P



  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    526
    Zitat Zitat von Federgt Beitrag anzeigen
    praxisrelavant ist ein zweischneidiges schwert.
    wenn du dein antibiotika-mosaik auswendig lernen möchtest, ist das schön, aber nicht die zukunft der medizin. in einem zeitalter, wo tabellarisches Wissen sekundenschnell verfügbar ist, ist es einfach nicht haltbar.
    Was man stattdessen lehren sollte, ist eine gute frage. aber so wie es früher wahrscheinlich keine laborwerte mitgab und es heute welche gibt, muss jetzt auch eine änderung her.
    Na ja, aber Antibiotika sind ja kein reines Auswendiglernen, denn man muss ja die Infos kritisch aufnehmen und betrachten. Zumal man z.B. bei uns bei der Campilobacter-Frage erst einmal daran denken musste, dass Erythromycin eine Alternative zu Cipro darstellt, also ein Makrolid. Und dann erst auf Azithromycin kommen. Ich will nichts sagen, aber irgendwie scheinen Mediziner jetzt doch auf einmal total auf "logische" Fragen zu stehen und Faktenwissen bzw. Auswendiglernen zu verurteilt. Leider ist aber die Medizin überwiegend Faktenwissen, selbst die speziellen Neuro-Ausfall-Fragen (z.B. Spinales-Syndrom etc.) kann man durch pure Logik schwer erarbeiten, ohne die Basics der Bahnen zu kennen. Und das sage ich als jemand mit einem abgeschloßenes Physik-Studium, habe also ganz und gar nicht gegen Logik statt Auswendiglernen.

    PS: Antibiotika waren jetzt nur ein Beispiel. Dasselbe gilt auch für essenzielle Themen wie EKG etc.
    Geändert von escitalopram (13.04.2018 um 21:17 Uhr)



  5. #25
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.08.2014
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von deg87 Beitrag anzeigen
    Gibt doch den NKLM. Da steht alles drin :P
    Das ist doch nur ein Lernzielkatalog oder irre ich mich? Indem mir jemand sagt, welches Thema ich lernen soll, heißt noch nicht, dass ich das lerne, was er von mir hören will. Er soll mir doch geben, womit ich das, was er von mir hören will, lernen kann. Aber egal.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018