teaser bild
Seite 1 von 16 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 77
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    349

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo Leute, kann mir jemand erklären, warum man einen Basalzellkarzinom biopsieren sollte und nicht direkt herausschneiden? Ich stehe gerade auf dem Schlauch...



  2. #2
    Unregistriert
    Guest
    In diesem Fall wären 2cm Sicherheitsabstand wohl etwas überambitioniert. Zudem sagt Amboss das hier dazu: Sicherung der Diagnose immer mittels Histologie (Biopsie oder Exzision)



  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Medibini
    Registriert seit
    10.03.2015
    Beiträge
    61
    Im Gesicht 2cm rausschneiden auf Verdacht? Wohl eher nicht.



  4. #4
    Unregistriert
    Guest
    dachte mir dasselbe und hab auch die exzision genommen aber 2cm sicherheitsabstand sind vermutlich bisschen zu viel



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    349
    Na ja, gibt ja Mohs-OPs, die sehr elegante Ergebnisse liefern. Wird glaube ich aber überwiegend in den USA gemacht, in DE nicht. Aber trotzdem, warum sollte ich einen BCC nicht herausschneiden? War ja eine rel. klare Blickdiagnose, mit Teleangiektasien etc. - also "Verdacht" war das eher weniger.



Seite 1 von 16 1234511 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook