teaser bild
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 22
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    08.11.2016
    Beiträge
    20
    Hallo! Ich bin noch immer am Überlegen, ein Zweitstudium Medizin zu beginnen (würde in DE über Wartesemester reinkommen, da Erststudium in Österreich absolviert). Medizin interessiert mich fachlich sehr, und ich glaube auch, dass es ein toller, abwechslungsreicher Job ist, jedoch lässt mich Folgendes zweifeln: ich bin ein eher introvertierter Typ und brauche viel Zeit für mich. Es ist nicht so, dass ich nicht mit Menschen umgehen kann, ich würde mich als umgänglich bezeichnen, jedoch nerven mich Menschen einfach recht schnell. Also wenn jemand eine Angewohnheit / Art hat, die mir nicht zusagt, bin ich sehr sehr schnell genervt von dieser Person, und reagiere dann auch oft ungehalten… ich schätze mal, diese Angewohnheit ist für den Arztberuf nicht besonders förderlich… was meint ihr?



    Blutdruckmessen ist boso. - Premium-Qualität für die Gesundheit - [klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    02.03.2014
    Beiträge
    31
    Förderlich ist es nicht unbedingt, aber wird dich aber letzendlich auch nicht davon abhalten Arzt zu werden. Jenachdem, wie du die Affekte kontrollieren kannst, könnte es halt sein, dass du mehr oder weniger unbeliebt sein könntest. Aber es kann auch genauso gut sein, dass es niemanden wirklich stört. Hab ne Freundin, die ist praktisch nach einem falschen Wort von einer Person so dermaßen genervt, dass sie sehr patzig und unfair wird. Aber dennoch ist sie bei den Kollegen einigermaßen beliebt. Bei den Patienten allerdings nicht sonderlich.

    Wird dir vermutlich jetzt nicht wirklich geholfen haben, aber das waren so meine Erfahrungen =D



    Blutdruckmessen ist boso. - Premium-Qualität für die Gesundheit - [klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.04.2018
    Beiträge
    5
    In der Medizin gibt es doch auch mehr als genug Bereiche, bei denen du keinen oder wenig Patientenkontakt hast! Bin zwar noch ein Grünschnabel und den Erfahrenen hier fällt bestimmt noch mehr ein aber ich denke jetzt spontan irgendwie an Radiologie oder in der Forschung usw. Informier dich da mal! Glaube nicht, dass ein Medizinstudium zwangsweise viel Patientenkontakt bedeutet.



    Blutdruckmessen ist boso. - Premium-Qualität für die Gesundheit - [klick hier]
  4. #4
    the day after
    Mitglied seit
    04.05.2003
    Beiträge
    9.504
    Zitat Zitat von MSilvo Beitrag anzeigen
    In der Medizin gibt es doch auch mehr als genug Bereiche, bei denen du keinen oder wenig Patientenkontakt hast! Bin zwar noch ein Grünschnabel und den Erfahrenen hier fällt bestimmt noch mehr ein aber ich denke jetzt spontan irgendwie an Radiologie oder in der Forschung usw. Informier dich da mal! Glaube nicht, dass ein Medizinstudium zwangsweise viel Patientenkontakt bedeutet.
    Auch als Radiologe sollte man halbwegs kontaktfähig sein, so von Patientenseite habe ich mich letztens sehr über den schnippischen Ton geärgert. Und das nicht reden mit dem Patienten trotz Nachfrage!



    Blutdruckmessen ist boso. - Premium-Qualität für die Gesundheit - [klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.04.2018
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Solara Beitrag anzeigen
    Auch als Radiologe sollte man halbwegs kontaktfähig sein, so von Patientenseite habe ich mich letztens sehr über den schnippischen Ton geärgert. Und das nicht reden mit dem Patienten trotz Nachfrage!
    Ohje okay, dann hatte ich da wohl die falsche Vorstellung. Tut mir leid. Dann lieber doch in die Forschung, ab ins Labor.



    Blutdruckmessen ist boso. - Premium-Qualität für die Gesundheit - [klick hier]
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018