teaser bild
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 17
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Göttingen Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    29.08.2008
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    6.478

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Die Dosierungen kann man doch nachgucken und nach einer Zeit weiß man die auch auswendig.

    Mit Geburtshilfe bist du an die Klinik gefesselt, das kann nach ein paar Jahren Diensten auch nerven.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #12
    Diamanten Mitglied Avatar von annekii
    Mitglied seit
    26.10.2003
    Ort
    Mainz und Jena
    Semester:
    Sesshaft geworden in der Pädiatrie
    Beiträge
    2.086
    Ich spreche aus der niedergelassenen Pädiatrie. Natürlich beschäftige ich mich viel mit banalen Infekten. ABER es sind die Kinder, die ich kenne. Ich weiß, dass dieses eine Kind bei soundso Probleme kriegt, ich weiß, dass die Schwester bei sowas Pneumonien kriegt und welche Ängste bestehen. Die Routine mit den Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen sind bei Kinder einfach wenig Routine. Man muss sich um jedes Kind bemühen. Sie überraschen einen so oft. Ich habe heute eine U7a und eine U8 gemacht, die mich wirklich überrascht haben. Beides 2. Kinder, von denen ich wegen der Eltern und der großen Geschwister ein Bild im Kopf hatte. Stimmte nicht. Kinder sind immer überraschend und besonders. Die Wahrscheinlichkeit der Heilung ist sehr hoch, wenn irgendwas ist. Die wenigen daneben sind furchtbarer als vieles anderes.

    Wenn ich nicht KInderärztin wäre, wäre ich vermutlich Gyn-Geburtshilfe (oder Neurologin).

    Ich liebe Pädiatrie und finde es auch einfach toll, dass ich manchmal unter der Liege abhören muss, vorher Teddies in die Ohren schauen muss oder mir zusammen mit dem Kind die Rachen der Mütter anschauen muss.

    Ich finde nicht, dass Eltern das Problem bei der Pädiatrie sind. Es ist unser Zugang zum Kind. Wir haben Kinder und Erwachsene, mit denen wir kommunizieren müssen. Das ist bereichernd und spannend!
    Ein Standpunkt ist kein Grund, sich nicht zu bewegen.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #13
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.04.2006
    Ort
    Im Norden
    Semester:
    WBJ, hurra!
    Beiträge
    1.388
    Die Chancen eine Stelle in der Pädiatrie zu finden, sind nicht schlecht, wenn man ein bisschen flexibel ist. Selbst in beliebten Städten klappt das mittlerweile ganz gut



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #14
    Restitutio ad integrum Avatar von Differenzialdiagnose
    Mitglied seit
    10.01.2012
    Semester:
    1.
    Beiträge
    443
    Zitat Zitat von davo Beitrag anzeigen
    Ich bin selbst noch Student (den noch dazu beide Fächer nicht im Geringsten interessieren ), aber
    Geilster Einstieg für Tipps.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    24.02.2011
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    30
    Du hast ziemlich falsche Vorstellungen. Ich kann nru von Gyn erzählen aber da kann ich meinen Vorpostern nur zustimmen: Willst du operieren oder nicht? Und dass Sectios dir als erstes in den Sinn kommen wenn du an gynäkologische OPs denkst ist ein bisschen süß. Ich stand heute von 8-16 Uhr ununterbrochen am Tisch bei EINER OP (stadiengerechte OvCa-OP, das dauert). Sectios dauern ne halbe Stunde von Schnitt bis Nahtende und ist neben ner Abrasio das einfachste - das waren die ersten beiden OPs die ich selbst machen durfte nach sehr wenigen Wochen/Monaten.
    Kommt natürlich aufs Haus an, wir haben zugegebenermaßen nen Gynschwerpunkt, aber nichtsdestotrotz musst du fürn Facharzt beides machen.
    Ansonsten gefällts mir supergut, es ist ein schönes, abwechslungsreiches Arbeiten, ich mags, dass man immer ne Hebamme an seiner Seite hat und daher halt im Team ist, auch im Dienst (unsere Hebammen und unser Verhältnis sind super). Zu Pädiatrie kann ich nix sagen, Arbeitsbelastung ist wenn ich mir meine Päd-Freunde anschau ziemlich genau gleich hoch.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018