teaser bild

Umfrageergebnis anzeigen: Für einen Honorar-Notarztdienst erhalte ich € Brutto/h

Teilnehmer
7. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • bis 30€

    1 14,29%
  • 31-35€

    2 28,57%
  • 36-40€

    2 28,57%
  • 41-45€

    1 14,29%
  • 46-50€

    0 0%
  • über 50€

    1 14,29%
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 12
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Panto-zol
    Mitglied seit
    01.05.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    13

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Nachdem ich nun schon einige Notarzt Dienste auf Honorarbasis bei verschiedenen Betreibern übernommen habe, interessiert mich die Frage: Wie werdet ihr für eure notärztlichen Honorardienste bezahlt?

    Ich verfolge mehre NA Standorte in meinem Wirkungskreis die 30 €/h zahlen. Diese Dienste, insbesondere am Wochenende, sind kaum online gestellt schon vergeben.
    Sind 30 € Brutto für eine Tätigkeit die ein Hochschulstudium und besondere Weiterbildung erfordert und zudem einen hohen Verantwortungsgrad mit sich bringen legitim? Und wer übernimmt solche Dienste?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.05.2018
    Beiträge
    1
    An den Standorten wo ich tätig bin kommt noch eine Einsatzpauschale von 30-55€ dazu. Also entweder man liegt für 30€/h ab oder man schuftet und verdient gutes Geld. Finde das so ok.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    17.09.2008
    Semester:
    +X
    Beiträge
    8
    Für einen Standort an dem nicht die Welt los ist, sind 30€ durchaus OK, im VKA bekommt man in der BD Stufe I-II weniger, die Leerlaufzeiten sind da ja quasi mit eingepreist.


    Bei Standorten mit hohem Einsatzaufkommen ist das natürlich eher knapp, aber da zum Notarzt fahren immer ein Schuss Idealismus, persönliches Engagement und eine teils jahrelange freundschaftliche Bindung zum jeweiligen Standort gehören wird bringt man auch solche Dienste meist (noch) ganz gut an den Mann.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    Diamanten Mitglied Avatar von Heerestorte
    Mitglied seit
    31.05.2013
    Ort
    Nebel des Grauens
    Semester:
    Kliniker
    Beiträge
    3.481
    Ich bin zwar kein Notarzt, aber 30€/h finde ich mau, wenn ich bedenke, dass ich als Rettungssani bei einem innerklinischen Rettungsdienst 15€ Netto und nachts 20€ Netto die Stunde hatte. Ja, war natürlich 450€-Basis und deswegen keine Steuern, aber so habe ich in 8h 160€ Netto verdient und dafür quasi nichts getan (pro Nacht vllt 2-3 Patienten gefahren, ab und zu mal n Bett geschoben).



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #5
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Rettungssöldner
    Beiträge
    12.389
    30€ ist eher zu wenig. Dafür fahr ich nur, wenn mich die Veranstaltung interessiert oder ich sonst eine freundschaftliche Beziehung zu der Wache habe.
    Du musst dran denken, dass du davon ALLES zahlen musst- Steuern, Beitrag fürs Versorgungswerk, Fahrtkosten, Klamotten, meist noch die Haftpflicht.

    Da wo ich fahre sind 35€ Standard, oft schon drüber, vor allem wenn es um kurzfristige Besetzungen geht. Die Belastung geht von 1-10 Einsätzen in 24h (Durchschnitt der jeweiligen Wachen). Und es gibt nichts für die Einsätze extra.

    Es ist im Vergleich zu dem was im Krankenhaus für Honorarärzte gezahlt wird, sehr wenig, aber dafür ist das Arbeiten in der Regel deutlich entspannter.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook