teaser bild
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 25 von 27
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #21
    Toastbrot im Regen
    Mitglied seit
    13.06.2009
    Ort
    arrivederci
    Beiträge
    242

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von basketLL Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Ich beziehe mich mit der folgenden Frage auf den Fall, wenn man nicht als allg Internist ambulant arbeiten will, sondern wenn ambulant, dann nur als spezialisierter Kardiologe:
    Was für Vorteile hat es NICHT die direkte WB zum Kardiologen zu machen, sondern erst Allg Innere mit folgender WB Kardio? Vielen Dank schon mal für eure Antworten!
    Je nachdem wo du wohnst und wie da die Dichte an Kassenärztlichen Stellen und an Ärzten ist, hast du mit dem zusätzlichen Allgemeininternisten mehr Niederlassungsmöglichkeiten, weil es mehr freie Kassenarztstellen gibt.

    @internistische ICU: Ich war vor der Schwangerschaft auch auf einer großen internistischen ITS, mit hämato/onkol. Patienten und allgemeinintern. Patienten. Prinzipiell super spannend und gerade wenn zwecks Teaching noch andere Kollegen da auch sehr lehrreich... Aber das Schichtsystem und die Dominanz der Spät- und Nachtdienste hat mich echt fertig gemacht...



    Hammer: Jetzt auch mit Amboss - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  2. #22
    Zackeninterpret
    Mitglied seit
    04.07.2002
    Ort
    München
    Semester:
    as horsemen pass by
    Beiträge
    2.398
    Naja, wenn Du weißt, daß Du als Kardiologe arbeiten willst, dann ist der Weg über den 5 Jahres (Schmalspur) Internisten sicher nicht zielführend, wenn Du noch nicht sicher bist, ob Du nicht auch als z.B. internistischer Hausarzt arbeiten oder erst mal überhaupt nen FA Titel in der Tasche haben willst, dann ist der Weg 5 plus 3 zu empfehlen.
    "Ich habe mein halbes Vermögen für Frauen, Autos und Alkohol ausgegeben, die andere Hälfte habe ich verprasst." ( George Best )



    Hammer: Jetzt auch mit Amboss - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  3. #23
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    30.01.2013
    Beiträge
    133
    Wenn man eine zweite Facharztausbildung machen möchte, zählt dann die Weiterbildungszeit ab Facharztprüfung oder schon ab Facharztreife (der Zeitpunkt, ab dem alle Zeiten erfüllt sind)?



    Hammer: Jetzt auch mit Amboss - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  4. #24
    Zackeninterpret
    Mitglied seit
    04.07.2002
    Ort
    München
    Semester:
    as horsemen pass by
    Beiträge
    2.398
    Ich denke ab Erlangung FA Titel, zumindest war das "früher" (jaja, Opa erzählt vom Krieg) so.
    "Ich habe mein halbes Vermögen für Frauen, Autos und Alkohol ausgegeben, die andere Hälfte habe ich verprasst." ( George Best )



    Hammer: Jetzt auch mit Amboss - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
  5. #25
    Platin Mitglied
    Mitglied seit
    02.10.2007
    Semester:
    PostHexikiert
    Beiträge
    571
    Also ich zähle ab dem Zeitpunkt, zu welchem noch nicht für den ersten FA angerechnet wurde. Ich aber für die Prüfung gemeldet war und beim gleichen Arbeitgeber dann im speziellen Bereich weiter gemacht habe.



    Hammer: Jetzt auch mit Amboss - Die MEDI-LEARN Skriptenreihe - [Klick hier]
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Diese Website nutzt Cookies, um deinen Besuch angenehmer zu gestalten. Wenn du die Webseite weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Informationen zum Widerspruch bzw. Opt-Out findest du in der Datenschutzerklärung.

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018