teaser bild
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 17
Forensuche

Thema: Was darf ich?

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Restitutio ad integrum Avatar von Differenzialdiagnose
    Registriert seit
    10.01.2012
    Semester:
    1.
    Beiträge
    473

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von davo Beitrag anzeigen
    Das ist ja IMHO auch eine durchaus legitime Situation. Erstickt ist man schnell - das ist also ein echter Notfall.

    Ganz anders ist es beim oben beschriebenen Szenario: Da gibt es keinen Grund, schnell zu handeln,
    Sag das mal dem UCler bei nem luxierten OSG. Der springt Dir mit dem nackten Hintern in's Gesicht. Heißt natürlich nicht, dass Kalle Krupp im 1. Semester da am Fuß rumziehen soll.

    Und von nem Medizinstudenten möchte ich mir bis auf Erste Hilfe und vielleicht mal auf den Rücken klopfen, durch gar nichts helfen lassen. Auch selbst wenn er nach dem Präpkurs das Ligamentum cricothyroideum identifizieren könnte.



  2. #12
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Beiträge
    6.308
    Wie schon oben erwähnt: hängt eben davon ab, ob es sich um einen Notfall im engeren Sinn handelt oder nicht, wer sonst noch anwesend ist, usw.



  3. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von Oops!
    Registriert seit
    04.01.2018
    Ort
    Schrippencity
    Semester:
    am Fuße des Olymp
    Beiträge
    215
    Huiii, wir haben beim Body Check Training auch in Grundzügen erfahren, wie wir Knochenbrüche reponieren können.
    Najaaaa... welcher Patient mit gebrochenem Unterschenkel toleriert denn am Unfallort, dass ich dem am Bein rumziehe?

    Bevor mir der Patient mit einer Beckenfraktur - wenn ich sie denn festgestellt habe - über den Jordan geht, drück ich dem mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln die Knochen zusammen, aber sonst...?
    Ich glaube, das ist eher die Vorbereitung für später, Katastrofee.
    Bei einem ausgekugelten Gelenk würd ich gar nichts machen, außer Ruhigstellen, Beruhigen, Eintreffen RTW abwarten.

    Rechtlich sind wir doch nix anderes als Laienhelfer.
    Da können wir sonst was für chice Kittelchen im Schrank hängen haben.

    Ein Richter kann nach oben hin nichts von uns erwarten, aber nach unten hin schon.
    Er kann nicht erwarten, dass wir eine Thoraxdrainage am Ereignis-/Unfallort legen, aber er kann erwarten, dass wir besser als medizinisch absolut ungebildete Laienhelfer unsere Grenzen erkennen.

    Ich war schon wirklich oft Ersthelfer, aber sowas hätte ich weder damals noch heute gemacht - maximal in der Wüste, wenn keine Rettung verfügbar ist.

    Kopfkino: wie am Spieß brüllender Patient und der Ersti startet die Anamnese „Wann hatten Sie denn zuletzt Stuhlgang?“

    Bedenke den Grundsatz: primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare (1. nicht schaden, 2. vorsichtig sein, 3. heilen).
    Oder den Labor-Grundsatz: entweder du weißt, was du tust - oder du lässt es.
    Oops, ein Zebra!
    Müdigkeit wird täglich neu definiert - hat jemand Kaffee?






  4. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2016
    Beiträge
    248
    Bedenke den Grundsatz: primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare (1. nicht schaden, 2. vorsichtig sein, 3. heilen). Oder den Labor-Grundsatz: entweder du weißt, was du tust - oder du lässt es.
    Ich glaub mein Latein ist etwas eingerostet, aber vom altkluge Sprüche Droppen steht da nichts, oder?



  5. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von Oops!
    Registriert seit
    04.01.2018
    Ort
    Schrippencity
    Semester:
    am Fuße des Olymp
    Beiträge
    215
    Wo, an der Unfallstelle?
    Übersetzung steht da in Klammern und das Gelöbnis bzw. den Hippokratischen Eid würd ich nicht unbedingt als altklugen Spruch bezeichnen.
    Letztlich ergibt sich doch daraus, dass du nichts verschlimmbessern sollst. Würdest du aber, wenn du keine Ahnung hast, was du machst.
    Oops, ein Zebra!
    Müdigkeit wird täglich neu definiert - hat jemand Kaffee?






Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018