teaser bild
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 17
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.07.2012
    Ort
    CH
    Beiträge
    228

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von John7Z Beitrag anzeigen
    Einfach so? Wie gehst du sicher, dass du das Gelesene nicht vergisst?

    Ich mag auch Fließtexte, aber habe das Gefühl, dass ich das Gelesene schnell wieder vergesse.
    Es ist normal, dass man gewisse Dinge wieder vergisst. Ich versuche aber im Endeffekt das, was ich lese auch richtig zu verstehen, dann bleibt es relativ gut. Mit dem ganzen Skripte erstellen und Lernkarten schreiben habe ich immer nur Zeit vertrödelt, weil das für mich nur eine Fleissarbeit ist und nicht wirklich etwas gelernt wird.



    Mach dich fit für deine ersten Dienste! - Am 03.12. in München - [Mehr Info - klick hier]
  2. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Rettungshase
    Mitglied seit
    12.10.2010
    Beiträge
    1.089
    Kommt ganz auf deine Uni an; bei uns waren die Skripte die Hauptgrundlage der Prüfungen; für die hab ich mir die Skripte also ins Hirn geprügelt. Falls ich den Inhalt allein damit nicht verstanden habe, habe ich das entsprechende Kapitel im Lehrbuch nachgelesen, habe ich es dann immer noch nicht verstanden, mal die Grundlagen im Medilearn-Heftchen nachgeschaut. Mittlerweile gibt es auch richtig gute, vielfach englischsprachige Videos auf Youtube zu vielen Themen z.B Khan Academy.

    Konkret hatte ich mir das so vorgenommen:
    - Am Tag der Vorlesung/des Seminars das Skript so nacharbeiten, dass ich (bin last-minute-Prokrastinationslehrer bzgl der kleineren Prüfungen) in der last-minute-Prüfungsvorbereitung nur noch die Details rekapitulieren muss und nicht mehr am Verständnis arbeiten.
    - Am Wochenende vor der Prüfung noch mal das Skript durcharbeiten und anhand von Altklausuren Wissenslücken aufdecken und nacharbeiten.

    Falls man fürs Physikum später mit Medilearn-Heftchen lernen möchte, empfehle ich retrospektiv, die Dinger vor dem eigentlichen 100-Tage-Lernplan schon mal gesehen zu haben. Das geht halt am besten, wenn man im Thema drin ist. Natürlich reichen die nicht für die Semesterprüfungen.
    I can't fix stupid but I can sedate it.



    Mach dich fit für deine ersten Dienste! - Am 03.12. in München - [Mehr Info - klick hier]
  3. #8
    Banned
    Mitglied seit
    30.12.2017
    Beiträge
    98
    Schreib dir am besten Zusammenfassungen



    Mach dich fit für deine ersten Dienste! - Am 03.12. in München - [Mehr Info - klick hier]
  4. #9
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    24.09.2014
    Ort
    Hannover
    Semester:
    4
    Beiträge
    58
    Das war es an Ideen?



    Mach dich fit für deine ersten Dienste! - Am 03.12. in München - [Mehr Info - klick hier]
  5. #10
    Kind des Höchsten
    Mitglied seit
    09.02.2015
    Ort
    Zwischen Beton und Wiese
    Semester:
    auf der Überholspur
    Beiträge
    1.829
    Zusammenfassungen der Vorlesungen, ergänzen mit Informationen aus Lehrbüchern.
    Lernkarten selber schreiben.
    Bücher lesen --> Notizen machen und ggf untersteichen
    Videos anschauen
    Kreuzen
    laut selbst erklären.

    Die Methode ist in jedem Fach unterschiedlich. Ich persönlich habe so gut wie nie Lernskripte benutzt (weder von anderen Studenten geschriebene noch die klassischen "ML-Skripte").

    Ps: der Schlüssel ist Fleiß
    Ich träume davon in einer Welt aufzuwachen, in der ich weiterschlafen kann.



    Mach dich fit für deine ersten Dienste! - Am 03.12. in München - [Mehr Info - klick hier]
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2018