teaser bild
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 13
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.07.2012
    Ort
    CH
    Beiträge
    258
    Realistischerweise: jeder der aus dem Studium kommt hat keinen Plan, egal wo er studiert hat. Deswegen dauert die Weiterbildung on-the-job dann auch noch einmal 5-6 Jahre.



  2. #7
    Randale und Hurra
    Registriert seit
    27.04.2012
    Ort
    Kruppstahl und Beton
    Semester:
    durch.
    Beiträge
    3.492
    Und ob man mal ein kompetenter Arzt wird, liegt vor allem an einen selbst, dem eigenen Interesse, Engagement und Lernbereitschaft.

    Ein schlecht organisiertes Biochemiepraktikum macht einen nicht zum inkompetenten Arzt.



  3. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Jan1705
    Registriert seit
    08.11.2017
    Beiträge
    18
    ... vielleicht ist es eher der inkompetente Arzt der das Biochemie-Praktikum veranstaltet

    ... es gibt immer gute oder schlechte Lehrveranstaltungen, letztlich liegt es an einem selbst was man draus macht... wenn man im Studium eine Richtung für sich entdeckt und auch Famulaturen/Doktorarbeit etc daraufhin ausrichtet ist man schon ganz gut dabei..



  4. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.08.2018
    Beiträge
    3
    Hallo,

    die Antworten oben sagen echt sehr viel aus und helfen auch mir diese Frage zu beantworten. Danke für die ausführlichen Berichte.



  5. #10
    Banned
    Registriert seit
    29.08.2018
    Ort
    GERMANY
    Semester:
    MANAGER
    Beiträge
    9
    Irgendeine Station mit möglichst wenig Pflegebedarf. Und man kann seeeeehr viel Zeit damit verbringen Zeug oder Patienten
    von irgendwo zu holen oder irgendwo hin zu bringen.



Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019