teaser bild
Seite 9 von 10 ErsteErste ... 5678910 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 45 von 46
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #41
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.03.2016
    Ort
    Homburg
    Beiträge
    294

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    ohje, wenn die KI das gleiche mit der Strahlentherapie macht wie das was sie laut einigen mit der Radiologie macht, dann werd ich Hausmann oder Dealer.



  2. #42
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.04.2013
    Ort
    Badische Provinz
    Semester:
    klinisch verpixelt
    Beiträge
    246
    Eine KI wird definitiv keinen Strahlentherapeuten ersetzen.. wer geht dann ins Tumorbord? Wer berät die Patienten (OP oder Bestrahlung?) und wer gibt letztendlich den Plan frei? Die KI unterstützt und nimmt vllt Arbeit bei den Plänen ab, mehr auch nicht



  3. #43
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    1.406
    Das sehe ich genauso. Und dann ist die Frage wieviel Zeit des Tages eingespart wird mit der Konturierung, denn nur das funktioniert bisher und das auch nur teilweise... also sagen wir mal axel1 hat mit seinem Post https://www.medi-learn.de/foren/show...=1#post2118876 zu hundertprozent Recht und es spart einem wirklich pro Konturierung 8 Minuten ein. Wieviele Konturierungen müsste man dann am Tag in einer Abteilung machen damit man sich eine Stelle spart? 60 Stück. Ungefähr. Zieht man den Urlaub ab usw. wirds natürlich weniger. Aber nun die Frage: wieviele Konturierungen macht ihr denn in eurer Abteilung so pro Tag? Und macht ihr den ganzen Tag nichts anderes?



  4. #44
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Berlin
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    4.800
    Ich würde gern mal von einem Stralentherapeuten wissen, was an Nebenwirkungen auftreten bei Bestrahlung eines Prostatakarzinoms. Selten schicken wir mal jemanden zur Bestrahlung. Die sehe ich allerdings nie wieder.

    Was gibt es dort für Beschwerden wenn man das kleine Becken bestrahlt? Könnte mir vorstellen sowas wie Kolitis/Proktitis, Radiogene Zystitis ggf. Prostatitis? Was sollte bzw. kann man seinen Patienten sonst raten?

    Ist es häufig oder selten das sowas auftritt? Was sollte man noch wissen?

    Gleiches gilt auch vor allem für die Bestrahlung von Knochenmetastasen. Da ist es wahrscheinlich abhängig davon wi diese auftreten aber vielleicht könnt ihr da auch was zu sagen.

    Würde mich freuen über entsprechende Antworten. Vielen Dank
    Doubt kills more dreams than failure ever will.



  5. #45
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    27.10.2012
    Ort
    ...
    Beiträge
    1.210
    Neben dem genannten fallen mir spontan noch Perforationen von Hohlorganen und entsprechende Komplikationen ein. Je nach Bestrahlungsart (Brachytherapie vs perkutan) können sich Hautreizungen etc. ergeben.

    Es werden auch ED und Inkontinenz (Harn und Stuhl) beschrieben.
    "This sentence contains ten words, eighteen syllables, and sixty-four letters."
    - Wolfram|Alpha



Seite 9 von 10 ErsteErste ... 5678910 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019