teaser bild
Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 32
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    02.11.2007
    Beiträge
    63

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ich bin nach drei Jahren Innere mit anstrengenden Diensten und massig Überstunden dann vor zwei Jahren in die Strahlentherapie gewechselt (kommunales Haus, Maximalversorger) und das war die beste Entscheidung überhaupt. Assistenzärzte machen hier keine Dienste und die Fachärzte haben nur Rufbereitschaft für die extrem seltene Notfallbestrahlungen sowie Visitendienst am Wochenende. Alle anderen Probleme im Dienst wie Schlaftabletten, Schmerzen, Fieber etc. versorgt der internistische Hausdienst. Hin und wieder fallen mal 30 bis 45 Minuten Überstunden an, die ich aber komplett wieder abbummeln kann. Man hat Zeit für die Patientenbetreuung und alles läuft sehr viel geordneter ab als in der Inneren. Dass es in letzter Zeit mehr Bewerber geben soll, ist zumindest im Osten der Republik noch nicht angekommen. Soviel zum Werbeteil ;)

    Welche Weiterbildungsveranstaltungen könnt ihr empfehlen? (mal abgesehen von der DEGRO und den verpflichtenden Strahlenschutzkursen)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #7
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    18.11.2004
    Beiträge
    41
    Der Kurs „Klinische Strahlenbiologie für Ärzte in der Weiterbildung zum Radioonkologen“ am Oncoray des UK-Dresden ist empfehlenswert. Dazu sollte man sich frühestens ab dem 2. oder 3. Weiterbildungsjahr anmelden, um etwas Grundwissen mitzubringen. Der Kurs ist letztlich nicht für den Facharzt essentiell, wird aber von der Degro empfohlen und dort sind auch zahlreiche Assistenzärzte aus Praxen und nicht-universitären Häusern gewesen.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #8
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    21.08.2013
    Beiträge
    6
    Der Strahlenbiologie-Kurs soll tatsächlich sehr gut sein, das habe ich auch schon oft gehört. Habe ich mir fest vorgenommen, wenn ich etwas fortgeschrittener bin.
    Sonst auch noch Radio Onko Update vom 9.-10. November in Berlin. 👍 fahren viele von uns hin.
    Generell halte ich aber auch alle Kurse zu Gesprächsführung&Kommunikation (für jedes Fach, aber stark bei unserem onkologischen Patientengut) für sehr sinnvoll! habt ihr noch gute Ideen?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #9
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    02.11.2007
    Beiträge
    63
    Ist das Radio Onko Update auch geeignet, wenn man noch "relativ Einsteiger" ist. Klingt für mich so, als sollte man die Leitlinien bis dahin schon drauf haben...?
    Der IMRT-Kurs in Würzburg soll gut sein, da fährt man zusammen mit einem MPE aus der Abteilung hin. Das habe ich nächstes Jahr vor.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #10
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    02.11.2007
    Beiträge
    63
    Hat jemand schon etwas Richtung Brachytherapie besucht (Dreiländersymposium in Augsburg oder Grundlagen der Brachytherapie Interventionelle Radioonkologie in Offenbach bei Prof. Niehoff)?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019